FITNESS FITNESS

Was ist Pilates? Die Entstehung der Pilates-Methode

Was ist Pilates?
Was ist Pilates? Die Entstehung der Pilates-Methode 00:02:28
00:00 | 00:02:28

Ursprung und Geschichte von Pilates

Wer oder was ist Pilates? Das Pilates-Training wurde nach seinem Erfinder benannt, der aus seinen Übungen ein ganzheitliches, sanftes Körpertraining entwickelte. Die Pilates-Methode begeistert heute Millionen von Menschen.

Josef Hubertus Pilates, Begründer der Pilates-Methode, wurde 1883 in Mönchengladbach bei Düsseldorf geboren. Sein ganzheitliches Körpertraining, das primär auf die Beckenbodenmuskulatur, die Bauch- und Rückenmuskulatur abzielt, entstand im Ersten Weltkrieg als er sich in Gefangenschaft befand. Pilates entwickelte seine Übungen mit den kranken Mitgefangenen und stellte fest, dass sie schneller gesund wurden, wenn sie seine Übungen machten.

In der Zeit der Gefangenschaft entstanden auch die ersten Prototypen für die heutigen Pilatesgeräte. So nahm er z.B. die Federzüge aus den Betten und baute daraus ein Trainingsgerät. Die Grundlage bildet allerdings das Mattentraining.

Im Jahr 1923 wanderte Pilates nach New York aus. Auf dem Schiff in die Staaten lernte er seine zukünftige Ehefrau kennen. Sie war Krankenschwester und machte das Training mehr zu einem sanften Training, denn sie brachte sehr viele anatomische Kenntnisse mit. Sehr bald eröffneten sie ihr erstes Studio am Broadway und fanden Tänzer und Schauspieler als Anhänger. Das Pilates-Training begeisterte schließlich eine breite Masse. Pilates nannte seine Methode ‚contrology‘ und trainierte sein Klientel bis ins hohe Alter. Mit 86 Jahren starb Pilates in New York. Sein Leitsatz lautete: "Nach zehn Mal spürst du den Unterschied, nach zwanzig Mal siehst du den Unterschied und nach dreißig Mal hast du einen neuen Körper!"

Anzeige