Was für eine Reaktion! Dreister Dieb von cleveren Polizisten außer Gefecht gesetzt

Dreister Dieb auf dem Rad gestellt
Dreister Dieb auf dem Rad gestellt 00:01:15
00:00 | 00:01:15

Auf frischer Tat ertappt

So dreist muss man erst mal sein. Am hellichten Tag fuhr ein junger Mann aus London mit seinem Fahrrad zu einem parkenden Auto. Er stieg ab, öffnete den Wagen und nahm alles mit, was nicht niet- und nagelfest war. Mit vollen Taschen hüpfte er anschließend wieder auf sein Fahrrad und brauste davon. Doch weit kam er nicht. Aufmerksame Polizisten erwischten Herrn Langfinger in flagranti und knockten ihn auf spektakuläre Weise aus.

Zu früh gefreut, Herr Dieb!

Alles, was der 31-jährige Mann nicht gebrauchen konnte, ließ er neben dem Wagen liegen. Das restliche Diebesgut nahm er mit und war sich offenbar schon seines Sieges sicher. Ein Blick nach hinten verriet dem fahrradfahrenden Schurken jedoch, dass er in ganz schön großen Schwierigkeiten steckte.

Offenbar wurden zwei Polizisten auf den Dieb aufmerksam und fuhren ihm mit ihrem Polizeiwagen hinterher. Der Gejagte dachte jedoch nicht daran anzuhalten. Im Gegenteil: Immer schneller trat er in die Pedalen und so entstand aus dem fliehenden Fahrrad-Dieb und der jagenden Polizei eine kurze Verfolgungsjagd á la 'Tom und Jerry'.

Die Polizei trieb den Dieb in die Enge und BUMM - öffnete während der Fahrt kurzerhand die Tür. Einfach, aber effektiv, denn der Räuber fiel von seinem Fahrrad herunter und ließ sich von den Beamten abführen. Für seine dreiste Diebestour musste der Mann 38 Wochen ins Gefängnis. Tja, lieber Dieb: eine legale Einkommensquelle ist wohl immer noch die beste!  

Anzeige