BEAUTY BEAUTY

Warum Curry, Zimt und Co. so schlank machen

Warum Curry, Zimt und Co. so schlank machen
© picture alliance / Bildagentur-o

Vom Küchenschrank auf den Laufsteg

Mit den richtigen Gewürzen können Sie im Nu ein paar Pfunde wegmogeln. Sie müssen sie noch nicht einmal essen, sondern tragen. Zimt, Curry und Safran sind nämlich die neuen Trendfarben des Winters und zaubern - richtig kombiniert - eine schlanke Linie.

"Gewürzfarben sind total im Trend. Wenn man sie richtig kombiniert, kann man richtig schlank aussehen und muss auch keine Kleidergröße 34 tragen", erklärt Stylistin Birgit Paul. Um den gewünschten Schlank-Effekt zu erzielen, trägt man am besten unterschiedliche Stoffe. In Kombination mit schwarz oder dunkelblau mogelt das Gewürzfarben-Styling gleich ein paar Pfunde mehr weg.

Trendfarben, die schlank mogeln. Das wollen unsere Testpersonen Catherin und Anja unbedingt ausprobieren. Beide tragen Kleidergröße 42.

Catherin ist ein heller Typ. Was am besten zu ihr passt, weiß die Expertin: "Ein schönes Senfgelb oder eben curryfarben. Alles, was so ein bisschen Gelbanteil mit drin hat. Auf keinen Fall zu rot wie zum Beispiel Muskat, das würde zu blass machen." Curry, Zimt und Kurkuma sind also Catherins Farben. Von Paprika sollte sie hingegen die Finger lassen.

Um den gewünschten Schlank-Effekt zu erzielen, kombiniert Birgit Paul unterschiedliche Stoffe: Catherins erstes Outfit besteht aus einer safranfarbenen Woll-Strickjacke und einem curryfarbenen Jersey-Kleid.

Das hellere Kleid wird von der dunkleren Strickjacke umrahmt und zaubert dadurch eine schlankere Silhouette. Für Catherins zweites Outfit kombiniert unsere Stylistin eine curryfarbene Bluse, eine dunkelbraune Strickjacke und einen schwarzen Etuirock. Der streckt Catherins Figur nochmal zusätzlich. "Das ist die richtige Kombination für Frauen, die eine weibliche Figur haben", weiß Birgit Paul.

Anja, die zweite Testperson, ist hingegen eher der dunkle Typ. Zu ihr passen deshalb rötliche Farben. Der Effekt: Haut und Haare strahlen dadurch viel stärker. Gelbe Farben sollte sie hingegen meiden.

Ihr erstes Outfit besteht aus einem paprikafarbenen Oberteil, kombiniert mit einer dunkelblauen Hose und farblich passender Strickjacke. Auch beim zweiten Outfit greift Birgit Paul auf die schmeichelnden Farben zurück: Anja trägt einen paprikaroten Rock zu einem dunkelblauen Top und einer braunen Strickjacke. Die Kombination von Gewürzfarben und Dunkelblau kaschieren ihre Problemzonen und lassen sie insgesamt schlanker wirken.

Für die beiden Frauen steht fest: Gewürze gehören ab heute nicht nur in ihren Küchen-, sondern auch in den Kleiderschrank!

Anzeige