FITNESS FITNESS

Wake Up Yoga: Ihr perfekter Start in den Tag

Wake Up Yoga: Morgenyoga für Anfänger
Wake Up Yoga: Morgenyoga für Anfänger Ihr perfekter Start in den Tag 00:03:22
00:00 | 00:03:22

Raus aus den Federn und ab auf die Yogamatte

Bei dieser Yoga Einheit heißt es raus aus den Federn und den Tag mit einem kurzen Workout zum wach werden beginnen.

Los geht es: Stellen Sie Ihre Füße eng zusammen und strecken Sie beim nächsten Einatmen Ihre Hände in die Luft. Danach holen Sie ihre Arme wieder nach unten und kreisen Ihre Schultern im Uhrzeigersinn, damit auch Ihre Schultergelenke warm werden. Lassen Sie Ihre Atmung hierbei einfach weiter fließen und wechseln die Seiten Ihrer Schultern zwischendurch und lassen Sie anschließend Ihre ganzen Arm kreisen.

Im nächsten Teil der Übung wecken Sie Ihre Wirbelsäule. Spreizen Sie beim nächsten Atemzug Ihre Arme auseinander und drehen Sie mit Ihrem Oberkörper nach rechts auf und wechseln Sie die Seite zwischendurch. Achten Sie bei dieser Übung darauf, Ihr Becken mittig zu halten. Diesen Teil können Sie einige Male wiederholen, je nachdem wie viel Zeit Sie am Morgen zur Verfügung haben.

Starten Sie nun durch eine Rückbeuge positiv in den Tag. Hierfür gehen Sie wieder in die Ausgangshaltung vom Anfang des Workouts und strecken Ihre Arme in Richtung Himmel. Beim Ausatmen bringen Sie nun Ihre Arme ineinander verhakt hinter den Rücken zusammen und versuchen Sie weit nach hinten zu strecken. Richten Sie gleichzeitig Ihren Brustkorb auf. Beim nächsten Atemzug lösen Sie diese Haltung wieder und wiederholen diese Übung einige weiteren Male.

Zum Schluss der heutigen Yoga Kurzsession werden noch Ihre Beine geweckt. Dazu gehen Sie in die Kniebeuge, strecken Sie nun beim nächsten Ausatmen ihre Beine durch und richten ihren Oberkörper gerade nach vorne aus. Achten Sie darauf, dass es in Ihren Beinen nicht zu sehr zieht. Diese Übung wiederholen Sie auch ein paar Mal. Dach können Sie gut in den Tag starten.

Anzeige