LIEBE LIEBE

Wahre Urlaubsliebe oder unbedeutender Sommerflirt?

Urlaubsliebe
Urlaubsliebe © BlueOrange Studio - Fotolia, Shalamov's

Urlaubsliebe: Alles nur ein heißer Flirt?

Gibt es Frauen, die nicht von Italien träumen? Als Reiseziel, das keine Wünsche offen lässt: Süßes Nichtstun am Meer, erhabene Kultur in den Städten. Schlaraffenland zum Einkaufen, die leckerste Küche. Und: Die Heimat der prachtvollsten Männer Europas. Wo sonst sehen so viele aus wie Eros Ramazotti? Und manche haben zugleich den sprühenden Geist von Giovanni di Lorenzo. Ein Traum.

Ich habe dieses Land jahrelang bereist, um eines dieser Supermann-Exemplare für mich gewinnen zu können. Hochzeit in Rom, danach ein abwechslungsreiches halbes Jahrhundert Ehe wie eine Oper von Verdi. Dramatische Streitereien mit viel Krach und Tränen, danach Kniefall und leidenschaftliches Küssen. Das wollte ich!

Geographisch bin ich in Italien weit herumgekommen, emotional dagegen bin ich nicht weit gekommen. Ich kann Euch nur von harmlosen Urlaubsflirts berichten, die sich im Nichts verloren.

Wie schafft man es, im Urlaub den Mann fürs Leben zu finden? Woran merkt eine Frau, die sich im Urlaub verliebt hat, dass sich der Funke über die Ferien hinaus in ein stetes Feuer verwandeln lässt? Denn leider verpufft das Ganze in den meisten Fällen schnell, wenn Angelo aus Padua nach Paderborn kommt und aus Amore Alltag wird. Auch ein aparter Andreas aus Limburg, der einer weiblichen Reisebekanntschaft in der Türkei nach der ersten gemeinsamen Nacht den siebten Himmel auf Erden verspricht, kann sich in Hamburg als Mogelpackung erweisen.

Das Verhängnisvolle an der Liebe im Urlaub sind die idealen Bedingungen, unter denen sie sich zwei Wochen lang entwickeln kann. Kein Stress, baumelnde Seelen und heiße Herzen. Da greift man gedanklich vor, da schwindet jede Vorsicht. Ich kenne keine Single-Frau, die nicht insgeheim hofft, eine Postkarte nach Hause schicken zu können mit den Worten "Als Verlobte grüßen x und y". Verlobung im Urlaub!

Ob das klappt, liegt letztlich nicht an der Nationalität. Sondern am Zugriff auf die Liebe. Soweit sie eine ist.

Erwarten Sie nicht zuviel von Ihrer Sommerliebe

Wer auf der Suche nach einer festen Beziehung ist, muss ins kalte Wasser springen, sofort nach der Rückkehr aus dem Urlaub das zarte Glück ins normale Leben zerren, es testen, sich der Wahrheit stellen. Vorausgesetzt, der Mann lässt sich überhaupt noch einmal blicken.

In unzähligen Fällen stellt sich nämlich leider heraus, dass Angelo und Andreas sich nur am braungebrannten Körper ihrer Urlaubsliebe laben wollten, mehr nicht. Man hört nichts mehr von ihnen.

Wenn ein Mann aus dem Flieger steigt und nicht umgehend bei der Urlaubsliebe auf der Matte steht, sie anruft und ein Date will, ist das ein deutliches Zeichen. Steht er dann vor der Tür, muss er Farbe bekennen. Von Hundert auf Null geht gar nicht. Kein verlegenes Händeschütteln, keine sporadischen Treffen, um sich "erst einmal richtig kennen zu lernen". Das ist albern nach zwei Wochen Liebesrausch, in denen man seine Freundinnen kirre gemacht hat mit halbstündlichen Anrufen und ausführlichen Berichten über Angelo, das Wunder von Padua und Andreas, dem tollsten Typen an der türkischen Riviera. Nägel mit Köpfen müssen her. Ringe mit Gravur.

Ich kann Euch aufmunternd sagen, dass ich einige sehr schöne Ehen kenne, deren Fundament im Urlaub gelegt wurde. Der Limburger zum Beispiel erwies sich als echter Hauptgewinn, am letzten Abend im Hotel kam der Heiratsantrag. Die Dame seines Herzens ist aber auch eine, die es wissen will, nie hätte sie herzklopfend am Telefon gewartet, ob er sich wieder meldet. Träumt also nicht von Italien oder einem anderen Land, fahrt hin, guckt Euch um, verliebt Euch, träumt auch dann nicht (!), handelt, sonst verträumt Ihr das wirkliche Leben.

Gute Reise! Eure Birgit

Anzeige