GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

Vorzeitige Menstruation: Sind zuckerhaltige Getränke der Auslöser?

Zucker löst frühe Pubertät aus
Zucker löst frühe Pubertät aus Cola, Limonade und Eistee sind Ursachen 00:01:54
00:00 | 00:01:54

Langzeitstudie warnt vor zu viel Limo und Co.

Trinken Mädchen viel Limo, Cola und andere zuckerhaltige Getränke, dann setzt bei ihnen die Menstruation früher ein. Dies ist das Ergebnis einer Langzeitstudie, die US-Wissenschaftler im dem Fachmagazin 'Human Reproduction' veröffentlicht haben.

Frühere Menstruation durch zuckerhaltige Getränke
Zuckerhaltige Getränke lösen frühere Menstruation aus. © absolutimages - Fotolia, Michael Henning, Fotolia

Für die Studie wurden 5.500 Mädchen aus den USA im Alter von neun bis 14 Jahren zwischen 1996 und 2001 beobachtet. Bei den Mädchen, die mehr als anderthalb Dosen zuckerhaltige Getränke pro Tag tranken, setzte die Periode 2,7 Monate früher ein, als bei Mädchen, die weniger als zwei Getränkedosen in der Woche konsumierten. Im Durchschnitt bekamen die Mädchen ihre erste Blutung mit zwölf Jahren und sieben Monaten.

Das Ergebnis der Studie war unabhängig von anderen Faktoren wie Gewicht, Größe und Fitness der Mädchen. "Unsere Studie fügt sich ein in die zunehmenden Sorgen über den weit verbreiteten Konsum von zuckerhaltigen Getränken in den USA und anderswo", erklärte die Leiterin der Studie, Karin Michels von der Harvard Medical School. Bereits in früheren Studien wurde eine Verbindung zwischen einem hohen Zuckerkonsum und dem Anstieg von Insulin hergestellt. Dieses Hormon hat wiederum einen Einfluss auf die Sexualhormone.

Allerdings gibt es auch kritische Stimmen zu dieser Studie. Die Kritik bezieht sich vor allem auf das Zustandekommen der Daten. Denn die Mädchen oder ihre Eltern hatten ihre Körpermaße und ihr Trinkverhalten selbst angegeben. Außerdem kritisierten Kinderärzte, dass andere mögliche Faktoren wie der Wohnort oder ein Migrationshintergrund nicht beachtet wurden.

Anzeige