Vom Stiefvater jahrelang missbraucht - Junge (14) bricht sein Schweigen

Die Werkstatt wird zum schrecklichen Tatort für den Missbrauch

Ein kaum zu ertragender Gedanke für eine Mutter: Doris lebt mit einem Mann zusammen, heiratet ihn und liefert damit ihren Sohn einem Pädophilen aus. Dass ihr Sohn jahrelang von ihrem Ehemann missbraucht wurde, hat sie sich in ihren schlimmsten Träumen nicht vorstellen können. Erst nachdem sich Dennis dazu durchringen kann, sein Schweigen zu brechen, hört der Alptraum auf. Jetzt gehen die beiden an die Öffentlichkeit und erzählen mutig ihre Geschichte.

Das, was Doris und ihr Sohn Dennis (Name geändert) zu erzählen haben ist eigentlich unfassbar. Vor sieben Jahren lernt Doris ihren Mann kennen. Aus erster Ehe hat sie einen Sohn, den ihr neuer Ehemann adoptiert. Aber es dauert nicht lange, bis die Ehe beginnt zu zerbrechen. Schon kurz nach der Hochzeit zieht sich ihr Ehemann zurück, schläft nur noch in seiner Werkstatt. Dass diese Werkstatt der Ort für den sexuellen Missbrauch an Dennis war, kann sie heute kaum ertragen. In dem Dorf, in dem die Familie lebt, war bekannt, dass ein Pädophiler schon andere Kinder missbraucht hat, doch niemand warnte die Mutter. Jetzt fällt es der Mutter sehr schwer über ihr Schicksal zu sprechen. Sie tut es trotzdem. Auch der Vierzehnjährige stellt sich den Fragen der Reporterin, “Damit die Menschen mobilisiert werden, hellhörig werden.“, so Doris. Sie will nicht, dass noch weiter geschwiegen wird. Sie will das Dorf wachrütteln, will auch weitere Opfer ermutigen zu sprechen und damit vielleicht andere potentielle Opfer schützen. Denn nur, wenn alle endlich den Mut zeigen zu sprechen und nicht mehr wegschauen, wird der Mann wohl die Strafe bekommen, die er verdient.

Der Täter sitzt in Untersuchungshaft und erwartet seinen Prozess. Doris will für Dennis mit aller Kraft darum kämpfen, dass ihr Ehemann ihren Sohn nie wieder verletzen kann. Damit der Wunsch ihres Sohnes in Erfüllung gehen kann.

Sehen Sie sich hier die ganze schreckliche Geschichte an.

Anzeige