LIEBE LIEBE

Vom eigenen Mann verprügelt: Warum lassen Frauen das zu?

Häusliche Gewalt - viele Frauen in Deutschland leiden darunter
Viele Frauen in Deutschland leiden unter häuslicher Gewalt. © BlueSkyImages - Fotolia

Trotz Schlägen keine Trennung

Es sind ganz erschreckende Aufnahmen, die gerade um die Welt gehen: Darauf zu sehen ist der US-Football Star Ray Rice, der seine Freundin Janay in einem Aufzug bewusstlos schlägt. Passiert ist der Vorfall im Februar, verlassen hat seine Freundin ihn bislang nicht. Und das ist kein Einzelfall! Auch die 26-jährige Tanja P. erträgt über zehn Jahre immer und immer wieder körperliche Gewalt in ihren Beziehungen. Da stellt sich natürlich die Frage, warum so viele Frauen bei solchen Männern bleiben und wie sie es letztendlich schaffen können, aus so einer Beziehung auszubrechen.

Einen Monat, nachdem der Football-Star Ray Rice ausrastete, seiner Freundin in einem Aufzug mitten ins Gesicht schlug und sie bewusstlos über den Boden schleifte, heiratete Janay ihn. "Ich bereue die Rolle, die ich bei dem Vorfall in der Nacht gespielt habe, zutiefst. Aber ich kann sagen, dass ich glücklich bin, dass wir noch zusammen sind. Wir arbeiten weiterhin daran, unsere Beziehung zu festigen. Ich liebe Ray und ich weiß, dass er sich weiterhin beweisen wird", sagt sie.

Expertin: Viele Frauen sind wirtschaftlich abhängig

Doch kann man eine Beziehung einfach so weiterführen, wenn der eigene Mann einen bis zur Bewusstlosigkeit prügelt? Tanja P. weiß: Man kann. Drei Beziehungen, in denen Gewalt zum Alltag gehörte, hat sie hinter sich. Das Verhalten von Janay Rice erklärt Tanja P. so: "Sie schützt ihn einfach, weil sie die Hoffnung hat, dass er sich ändert. Genauso wie ich das gemacht habe - immer wieder hoffen, immer wieder Entschuldigungen annehmen."

Und das ist kein Einzelfall, sagt die Strafverteidigerin Sandra Buhr: "Die Frauen haben ganz oft einen ganz langen Leidensweg hinter sich, bevor sie sich entscheiden, ihre Situation offiziell nach außen zu tragen. Viele sind auch in einer wirtschaftlichen Abhängigkeit und der Entschluss, sich zu trennen, fällt vielen Frauen sehr schwer."

Tanja P. hat es geschafft, doch auch sie ging vorher durch die Hölle. Nachdem ihr Ex-Freund zum letzten Mal ausrastete, wurde er wegen versuchter Vergewaltigung und schwerer Körperverletzung verurteilt. Erst dann machte es bei ihr 'klick'. Heute ist die 26-Jährige stark genug, auch anderen Frauen Mut zu machen.

Anzeige