Viren: Das sind die gefährlichsten Erreger

Viren - Die gefährlichsten Erreger
Foto: dpa
Bild 1 von 9: HIV (HI-Virus)
Zu den bekanntesten tödlichen Krankheitserregern unter den Viren gehört wohl das HI-Virus (Menschliches Immunschwäche-Virus). Es ist der Auslöser der Immunschwäche AIDS. Es gab viele Vermutungen über einen tierischen Träger des Virus. Forscher fanden schließlich heraus, dass HIV von Schimpansen stammt. Laut Statistik der UNAIDS starben 2012 1,6 Millionen Menschen an den Folgen von Aids (englisch für „erworbenes Immundefektsyndrom“). Ende 2012 lebten 35,3 Millionen Menschen mit HIV. Im selben Jahr infizierten sich 2,3 Millionen neu. Am stärksten verbreitet ist der HI-Virus im südlich der Sahara gelegenen Teil Afrikas, dort leben 25 Millionen Menschen mit HIV. Übertragen wird HIV durch Körperflüssigkeiten, insbesondere durch Blut, Sperma und Vaginalsekret, aber auch durch Muttermilch. Es gibt viele Menschen, die das HI-Virus in sich tragen, aber nie an AIDS erkranken. Wird HIV frühzeitig im Blut nachgewiesen, können Medikamente den Erreger in Schach halten. Denn der Virus zerstört das Immunsystem stetig, sodass sich der Körper nicht mehr gegen Erkrankungen wehren kann. In den ersten zwei Wochen nach der Infektion sind die Viren im Körper am aktivsten und verbreiten sich schnell. Infizierte sind dann hochansteckend. Fatalerweise werden die Symptome oft einer Grippe oder einem Magen-Darm-Infekt zugeordnet, da sie diesen stark ähneln und nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Neben Fieber, Abgeschlagenheit, Durchfall, Nachtschweiß und Lymphknotenschwellungen kommt es bei der HIV-Infektion aber noch zum Hautausschlag. Der Körper bildet immer mehr Antikörper, doch er schafft es nicht, den Virus zu besiegen. Die Symptome kehren gehäuft wieder, der Körper wird zunehmend schwächer und ist schwerwiegenden Erkrankungen wie Lungenentzündung oder Krebs hilflos ausgesetzt. Sobald das Virus Nerven- und Gehirnzellen angegriffen hat, heißt die Erkrankung AIDS.
ANZEIGE
ABNEHMEN
Abnehmen miit Blütenpollen & Co.
Abnehmen wie die Hollywood-Stars
Abnehmen wie die Hollywood-Stars
Blütenpollen und Butterkaffee

Blütenpollen im Müsli und Butter im Kaffee - Hollywood-Stars schwören auf die Abnehm-Helfer. Doch was steckt hinter den ungewöhnlichen Diät-Tipps?

Fettspeicherung im Körper
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
Beine, Bauch oder Hüfte?

Während die einen zuerst am Bauch zunehmen, lagern die anderen überschüssiges Fett an Po und Oberschenkeln ein. Wo Sie zunehmen verrät dabei, warum Sie zunehmen.

GESUNDHEIT
Zika-Virus
Das Zika-Virus hat Europa erreicht
Das Zika-Virus hat Europa erreicht
Erstes infiziertes Baby

In Spanien ist Europas erstes 'Zika-Baby' zur Welt gekommen.

Mückenstiche behandeln
Mückenstich behandeln: Das hilft!
Mückenstich behandeln: Das hilft!
Die besten Hausmittel

Wenn Mücken zugestochen haben, kann es richtig unangenehm werden. So können Sie einen Mückenstich behandeln.

FITNESS
Auf zum Frühsport!
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Holen Sie sich den Fit-Kick

Sport zu treiben ist immer eine gute Idee - am besten allerdings früh morgens. Das hält nicht nur fit, sondern fördert auch den Schlaf und gibt Energie.

Gründe fürs Joggen
Darum laufen wir!
Darum laufen wir!
Unsere Redakteure verraten

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie mal, was unsere Redakteure regelmäßig auf die Joggingstrecke treibt.