LEBEN LEBEN

Vier-Fragen-Test: Sind Sie kaufsüchtig?

Hobby kaufen: Wo ist die Grenze zur Sucht?
Hobby kaufen: Wo ist die Grenze zur Sucht? So geht der Shoppingsucht-Schnelltest 00:04:54
00:00 | 00:04:54

Die Einkaufstüten voll, das Konto leer - und zu Hause quillt der Kleiderschrank über. In Deutschland sind mehr als eine halbe Millionen Frauen kaufsüchtig und wissen das auch. Und viele, viele mehr gestehen es sich einfach nicht ein. Sie denken jetzt vielleicht: "Hab ich damit vielleicht auch ein Problem? Ich geh ja auch ganz gern mal shoppen." Ob Sie tatsächlich kaufsüchtig sind, das sollen jetzt vier einfache Fragen klären.

Vier-Fragen-Test: Sind Sie kaufsüchtig?
© Karin & Uwe Annas - Fotolia

Die meisten tun es richtig gern: shoppen gehen. Egal ob Klamotten, Schuhe oder Kosmetikartikel. Wo ist die Grenze - ab wann gilt man als kaufsüchtig? Genau das sollen diese vier Fragen klären:

1. Schauen Sie gern Werbung?

2. Was ist in Ihrem Kosmetikbeutel?

3. Wie viel Geld geben Sie im Monat für Kleidung aus?

4. Wann haben Sie zum letzten Mal etwas zu Teures gekauft?

Und jetzt mal ganz ehrlich beantworten. Sie merken schon selbst, ob Ihr Verhalten auf eine Sucht hinweist oder nicht.

Damit sich was ändern kann, hier drei einfache Tipps:

1. Fragen Sie sich, warum genau Sie einkaufen gehen.

2. Überlegen Sie, wie viel Zeit eigentlich mit Shoppen draufgeht und denken Sie mal über mögliche Alternativen nach.

3. Zahlen Sie in bar, das schützt vor unübersichtlichen Ausgaben.

Und dann fällt ihr nächster Einkauf vielleicht ein bisschen kleiner aus.

Anzeige