DIGITALES DIGITALES

Video-Chat: 5 Tipps, die Sie vor der Kamera viel besser aussehen lassen

So sehen Sie beim Videochat besser aus
So sehen Sie beim Videochat besser aus 5 Tipps für FaceTime & Co. 00:01:47
00:00 | 00:01:47

Die Nase zu breit, die Haut zu blass und das Kinn schon fast gigantisch - beim Videochat per FaceTime oder Skype kennen das wohl die meisten. Viele telefonieren da schon lieber, um sich zum Beispiel vor den Liebsten keine Blöße zu geben. Das ist aber nicht mehr nötig! Wir verraten Ihnen 5 hilfreiche TIpps, die Sie vor der Kamera wesentlich besser aussehen lassen: 

Von Kevin Gallant

1. Alles Gute kommt von oben
Der größte Fehler beim Videochat: Frontal in die Kamera schauen! Die Linsen der Kameras von Smartphone, Tablet oder Computer haben einen so extremen Weitwinkel, dass Ihr Gesicht viel breiter aussieht. Unser Tipp: Für einen günstigen Kamerawinkel sollten SIe das Objektiv immer leicht über sich platzieren.

2. Im falschen Licht
Der beste Platz für den Videochat: Tagsüber direkt vor ein Fenster setzen, denn Sie werden direkt von natürlichem Tageslicht angestrahlt. Falls keine Sonnenstrahlen mehr da sind: Benutzen Sie eine Lichtquelle, die Sie direkt anstrahlt. Auf keinen Fall übermäßig Licht in die Linse strahlen lassen, denn so sieht Sie Ihr Gegenüber im schlimmsten Fall überhaupt nicht mehr. 

3. Natürlicher Filter
Sie wollen, dass das Bild weicher rüberkommt? Kein Problem! Reiben Sie einfach mit Ihrem Finger über die Kameralinse. Kein Scherz: Das Hautfett auf Ihrem Finger wirkt wie ein Weichzeichner. Wer den Effekt noch verstärken will, kann ein ganz kleines bisschen Vaseline auf der Linse verreiben. 

4. Schummellich(t)
Wer lieber abends per FaceTime oder Skype chattet, hat natürlich kein Tageslicht, das zum Ausleuchten benutzt werden kann. Hilfreich kann hier eine Technik sein, die schon aus einer anderen Branche bekannt ist: Rotlicht. Denn das lässt Ihre Haut vorteilhafter aussehen und verschönert Ihren Teint. Die nötigen Glühbirnen gibt es in jedem Baumarkt für wenige Euros. 

5. Die Positionierung macht viel aus
Auf dem Bett liegen und die Linse frontal auf das Gesicht richten - das ist wohl so ziemlich der schlechteste Winkel. Die Frisur fällt so auseinander und das Gesicht wirkt viel breiter. Die weitaus vorteilhaftere Position: Aufrecht auf einem Stuhl sitzen, Oberkörper leicht drehen, die Beine zur Seite und dann das Gesicht frontal zur Kamera - so sehen Sie sofort um einiges schlanker aus. 

Anzeige