GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Vibrierender Tampon soll Regelschmerzen lindern

vibrierender Tampon Tamia
Der Tampon 'Tamia' soll mittels sanfter Vibration die Menstruationskrämpfe lösen und Regelschmerzen lindern.

Tamia: Eine Anwendung soll reichen!

Über 50 Prozent der Frauen leiden während ihrer Periode unter krampfartigen Unterleibsschmerzen im Bauch- und Beckenbereich, Kopf- und Rückenschmerzen. Mit dem neuartigen Tampon 'Tamia' soll damit jetzt Schluss sein: Der Tampon soll mittels sanfter Vibration die Menstruationskrämpfe lösen und Regelschmerzen lindern. Laut Hersteller reicht bei der Mehrzahl der Frauen eine Anwendung zur vollständigen Beseitigung oder zu einer deutlichen Linderung der Schmerzen für den Rest der Periode. Bei Frauen, die unter wiederkehrenden Schmerzen leiden kann die Anwendung wiederholt werden.

Dazu wird der vibrierende Tampon einfach bei den ersten Anzeichen von Menstruationsbeschwerden (z.B. Krämpfen) wie ein normaler Tampon in die Scheide eingeführt und eingeschaltet. Die Behandlung dauert eine Stunde und endet automatisch. Danach können Sie den Tampon einfach entsorgen. Der Hersteller verspricht eine absolut geräuschlose Anwendung. Deshalb kann 'Tamia' zuhause und unterwegs problemlos angewendet werden.

In einer klinischen Studie des Herstellers hat sich Tamia als mindestens so wirksam wie das Schmerzmittel Ibuprofen, wobei insbesondere die Schmerzlinderung durch den Tampon schneller eintreten soll und auch zusätzliche Beschwerdesymptome wie zum Beispiel Rückenschmerzen schneller reduziert werden.

Der neuartige Tampon ist zurzeit allerdings nur in der Schweiz erhältlich - und hat einen stolzen Preis: 25 Schweizer Franken (ca. 21 Euro) sind pro Tampon fällig.

Anzeige