LIEBE LIEBE

Verliebte wie im Hollywood-Film: Adam & Lucy haben Krebs

Sie haben Krebs, doch die Liebe siegt

Der Film 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' erzählt die Geschichte zweier Schüler, die gegen den Krebs kämpfen und sich verlieben. Millionen Kinogänger rührt der Hollywood-Streifen zu Tränen. Lucy und Adam aus England dagegen muss es so vorkommen, als hätte Autor John Green ihre Liebesgeschichte verfilmt - denn fast wie im Film verläuft auch ihre Liebe. Allerdings mit einem entscheidenden Unterschied!

Sie haben Krebs, doch die Liebe siegt
Lucy und Adam leiden an Krebs - wollen aber dennoch für immer und ewig zusammen bleiben.

Lucy Anderson-Edwards (23) und Adam Woods (22) teilen das Schicksal der Filmfiguren Hazel und Augustus. Wie die Beiden fühlen sie sich zueinander hingezogen, denken jedoch im ersten Moment: Bloß nicht verlieben, denn da ist diese Krankheit, die alles zerstört - Krebs. "Das Letzte, was ich wollte, war eine Beziehung. Ich hatte soviel anderen Stress in meinem Leben", erzählt Lucy.

Die junge Frau war 14, als sie die Diagnose Leukämie bekam - schon zwei Mal kämpfte sie bislang gegen den Blut-Krebs, ist natürlich frustriert und niedergeschlagen. Doch dann gibt es diese Selbsthilfegruppe für Krebs-Erkrankte. Adam, der an Hodenkrebs erkrankt ist, und Lucy treffen sich ausgerechnet bei einem Ausflug für Krebspatienten - und verlieben sich ineinander.

Und die Krankheit verbindet die beiden: "Ich glaube, dass wir eine viel stärkere und intensivere Beziehung haben, weil wir wissen, wie schlimm alles war. Aber wir hoffen, dass unsere Geschichten nicht zu ähnlich sind", sagt Adam mit Blick auf den Film-Plot.

Denn im Gegensatz zu den Filmfiguren Hazel und Augustus, deren Krebs unheilbar ist, sieht es bei Lucy und Adam derzeit so aus, als wäre ihre Krankheit besiegt. Für die Liebe im Film gibt es kein Happy-End - für Lucy und Adam aber schon. Mittlerweile sind sie sogar verlobt.

Anzeige