LIEBE LIEBE

Verliebt machen: Mit 36 Fragen und Augenkontakt zur großen Liebe?

romantic couple in front of santa monica amusement park at sunset.
Mit diesen 36 Fragen sollen Sie sich in einander verlieben. © Joshua Resnick - Fotolia, joshua resnick

Diese Fragen sind entscheidend

Lässt sich Liebe durch 36 Fragen erzeugen? Offenbar ja. Das zeigt die Geschichte der Autorin Mandy Len Catron, die für die 'New York Times' ein wissenschaftliches Liebes-Experiment ausprobiert hat - und damit weltweit Aufsehen erregte. Fremde verlieben sich demnach quasi automatisch ineinander, wenn sie sich erst 36 persönliche Fragen beantworten und dann vier Minuten lang in die Augen starren.

Klingt verrückt und viel zu simpel, um wahr zu sein - aber bei Mandy Len Catron hat die Methode funktioniert: Nach einer Zufallsbegegnung mit einem ehemaligen Studienkollegen testete sie spontan die Methode des Psychologen Dr. Arthur Aron von der State University of New York, und jetzt sind die beiden ein Paar. Auch in der ursprünglichen Untersuchungsgruppe von Dr. Aron hat es tatsächlich gefunkt. Ein Teilnehmer-Paar heiratete sechs Monate nach dem Versuch. Eine mögliche Erklärung: Die teilweise sehr persönlichen Fragen und der lange, intime Augenkontakt schaffen innerhalb von kürzester Zeit eine Nähe zwischen zwei Menschen, die als Basis für eine Beziehung taugt.

Aber kann das Ganze wirklich klappen? Machen Sie doch einfach selbst den Test. Mit diesen 36 Fragen finden Sie die Liebe (oder eben auch nicht):

Anzeige