LIEBE LIEBE

Verliebt in den Ex einer Freundin: Warum scheitern so viele Freundschaften daran?

Liebesexpertin Birgit Ehrenberg
Birgit Ehrenberg gibt Tipps in Sachen Liebe

Nicht jede Freundin gönnt anderen ihr Glück

Eigentlich ist alles ganz einfach: Eine Frau ist völlig genervt von ihrem langjährigen Freund, sie liebt ihn rein gar nicht mehr. Sie serviert ihn eiskalt ab, sie bricht ihm fast das Herz. Sie geht über seine Leiche, er versucht verzweifelt, sie zurückzuerobern, sie weist ihn ab. Ehe man sich versieht, hat die Gute einen neuen Freund und strahlt mit der Sonne um die Wette. Sie erzählt ihrer Freundin, wie heilfroh sie ist, dass nun ein neues Leben angefangen hat, dass sie sich hätte schon früher trennen sollen von diesem Vollidioten. Sie lässt kein gutes Haar an dem armen Mann.

Die Freundin sieht diesen Herrn gelegentlich zufällig, denn sie kennt natürlich viele Leute, die er kennt, die seine Ex kennt. Eines Tages geschieht es: Die Freundin und der Ex verlieben sich, wer hätte das gedacht. Sie verstehen sich ausgezeichnet und freuen sich über ihr Glück.

Ende gut – alles gut, könnte man meinen. Doch leider gehen diese Geschichten fast immer anders aus. Die Frauen, die einen Mann haben fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, regen sich plötzlich total auf und unterstellen ihrer Freundin, die diesen Mann nun als Partner hat, die fiesesten Dinge wie Lug und Betrug, dass sie schon immer scharf auf den Ex gewesen sei, nur den Moment abgepasst habe, um sich den Mann zu greifen.

Scheinbar vergessen ist bei all diesem Gekeife, dass der Mann von der Keifenden brutal auf das Abstellgleis geschoben wurde.

Ich habe das schon selbst erlebt. Leider habe ich für den Zickenalarm dieser Frauen, die einen Mann nicht wollen und ihn auch keiner anderen gönnen, nichts übrig. Ich bringe für dieses absurde Verhalten keinen Funken Verständnis auf. Dieser Fall ist anders: Wenn eine Frau verlassen wurde und leidet wie ein Hund, dann ist der Mann, der sie verlassen hat, allerdings für die Freundin die nächste Zeit tabu. Bis die Freundin vielleicht grünes Licht gibt, falls man sich für den Kerl interessiert.

Aber wenn ein Mann wirklich quasi im Mülleimer landet und dort herausgefischt wird, weil eine andere Frau seinen Wert erkennt, dann hat die Dame, die ihn entsorgt hat, die Klappe zu halten. Tut sie das nicht, gönnt sie dem neuen Paar die Liebe nicht, dann ist sie einfach ein Nimmersatt, dann gehört sie zu der Spezies von Mensch, denen es in erster und zweiter und dritter Linie darum geht, geliebt zu werden. Selbst zu lieben, das steht für sie ganz hinten, das kommt im Grunde genommen gar nicht vor in ihrem Gefühlshaushalt.

Solche Frauen sind herzlos und auch schlechte Freundinnen, früher oder später hätte man das zu spüren bekommen, auch wenn man sich nicht in den Ex der Diva verliebt hätte. Diese Art Frau ist weder zu wahrer Freundschaft fähig noch zu wahrer Liebe. Grund: Die Hingabe und die Wärme fehlt.

Insofern kann man sich doppelt glücklich schätzen, dass man diese Freundin los ist! Der Mann aus dem Mülleimer kann sich freuen – und seine neue Partnerin auch.

Auf diese umständliche Weise ist am Ende doch alles gut.

In dem Sinne, Eure Birgit

Anzeige