LEBEN LEBEN

Vergewaltigungsopfer schreibt emotionalen Brief an Peiniger

"Du kennst mich nicht, aber du warst in mir"
"Du kennst mich nicht, aber du warst in mir" Opfer schreibt einen Brief an den Vergewaltiger 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Über 5 Millionen Menschen lasen ihren emotionalen Brief

Am 2. Juni 2016 ist der ehemalige Student Brock Turner von der Stanford University wegen sexueller Übergriffe an einer Studentin zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Am selben Tag las die 23-Jährige ihrem Angreifer einen herzzerreißenden Brief vor Gericht vor, in dem sie die schmerzlichen Auswirkungen ihrer Vergewaltigung auf ihr Leben im Detail beschrieb.

In ihrem Brief wendet sie sich direkt an den Menschen, der ihr Schlimmes angetan hat: "Du kennst mich nicht, aber du warst in mir und das ist der Grund warum wir heute hier sind." Detailliert schildert sie ersten Momente nach dem traumatisierenden Übergriff und macht ihre Hilflosigkeit deutlich: "An diesem Morgen wurde mir nur mitgeteilt, dass ich hinter einem Müllcontainer gefunden wurde, möglicherweise penetriert von einem Fremden, und dass ich erneut auf HIV getestet werden sollte, weil die Ergebnisse nicht immer direkt zuverlässig sind. Aber für den Moment sollte ich heimgehen und zu meinem normalen Leben zurückkommen. Überleg mal, in diese Welt zurückzukehren, mit nur dieser einen Information."

Ihr Brief soll für alle Überlebenden eines solchen sexuellen Übergriffs sprechen, die niemals wieder Gerechtigkeit oder Frieden erfahren können. Wir haben Ausschnitte des mutigen Statements im Video für Sie bereitgestellt.

Anzeige