Vergewaltigung: 14-Jährige ruft auf Facebook nach Hilfe

Vergewaltigung: 14-Jährige ruft auf Facebook nach Hilfe
Vergewaltigung: 14-Jährige ruft auf Facebook nach Hilfe © Reuters

Hilferuf auf Facebook während Vergewaltigung

Es klingt fast unglaublich: Einer 14-Jährigen in Nordwales ist es gelungen, während sie von einem Unbekannten vergewaltigt wurde, Nachrichten auf die Facebook-Pinnwand ihrer Schwester zu platzieren. Mit ihrem Handy schrieb die Schülerin laut 'DailyMail' "Hilfe" und "Werde vergewaltigt" auf die Seite der Schwester.

Doch obwohl sowohl ihre Mutter als auch ihre Schwester die Nachrichten auf Facebook sahen, konnten sie die Vergewaltigung nicht mehr stoppen. Sie fanden die 14-Jährige wenig später zusammengebrochen am Straßenrand.

Der Polizei erzählte das Opfer später, sie habe während der Tortur das Klingeln ihres Handys gehört, während ihre Mutter und Schwester versuchten sie anzurufen.

Der mutmaßliche Täter, der 22-jährige David Eggerton, hatte zuvor bereits eine 20-Jährige vergewaltigt und auch versucht ein zehnjähriges Mädchen zu misshandeln. Obwohl er die Taten vor Gericht leugnete, wurde Eggerton verurteilt. „Sie müssen verstehen, dass die Strafe, die Sie bekommen werden eine sehr lange sein wird“, so der Richter.

Anzeige