Vergewaltigt: ein Opfer erzählt

Hier gibt es Hilfe im Fall einer Vergewaltigung

Der Fall der jungen Frau aus Köln, die nach einer offensichtlichen Vergewaltigung von gleich zwei katholischen Kliniken abgewiesen wurde, sorgt für Kopfschütteln. Opferorganisationen sind empört.

Silke Gens findet das Verhalten der Krankenhäuser unerträglich. Zwei Mal wurde sie selbst zum Vergewaltigungsopfer und weiß, wie verzweifelt man in der Situation ist. Auch, dass die katholischen Kliniken die Pille danach grundsätzlich ablehnen, ist für sie nicht nachvollziehbar. Wo ein Vergewaltigungsopfer Hilfe findet und wie man diese schwere Zeit am besten verarbeiten kann, hat Silke Gens uns erzählt.

Anzeige