LESEN LESEN

'Verachtung' von Jussi Adler-Olsen: Carl Mørcks vierter Fall

'Verachtung' von Jussi Adler-Olsen: Carl Mørcks vierter Fall
'Verachtung' von Jussi Adler-Olsen: Carl Mørcks vierter Fall © Deutscher Taschenbuch Verlag

Leseinfo zu 'Verachtung'

Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Nete Hermansen nimmt grausam Rache …

Über 'Verachtung'

In 'Verachtung' greifen der raubeinige Carl Mørck und sein Team vom Sonderdezernat Q zum vierten Mal einen alten, ungelösten Fall auf. Bei ihren Ermittlungen bekommen sie es mit einer seit einem Vierteljahrhundert vermissten Frau zu tun, die zusammen mit vier anderen Menschen zur selben Zeit aus dem öffentlichen Leben verschwunden ist. Jussi Adler-Olsen widmet sich in 'Verachtung' dem brisanten Thema Zwangssterilisation und erinnert an die dunkle Vergangenheit der Insel Sprogø. Drei Geschichten auf drei Zeitebenen werden in 'Verachtung' miteinander verwoben und am Ende zusammengeführt in einem spannenden Fall, der für Carl Mørck und sein Team lebensgefährlich wird.

Über den Autor Jussi Adler-Olsen

Jussi Adler-Olsen wurde 1950 in Kopenhagen geboren und studierte unter anderem Medizin und Soziologie. Sein Vater, ein Arzt, hat lange in psychiatrischen Krankenhäusern gearbeitet und mit seiner Familie auch dort gewohnt. Jussi Adler-Olsens erster Roman 'Das Alphabethaus' erschien 1997, später feierte er mit der Carl-Mørck-Reihe Erfolge.

Anzeige