Venus Palermo (16) ist die lebende Barbie!

Venus Palermo (16) ist die lebende Barbie!

Venus Palermo schminkt sich wie eine Puppe

"Ich bin eine lebende Puppe." - das sagt die 16-jährige Venus Palermo aus London über sich. Und damit hat sie Recht: Wasserstoffblondes Haar, große Kulleraugen, blasse Haut und eine Garderobe, auf die jede Barbie neidisch wäre - die Teenagerin aus London hat das Puppenstyling perfektioniert.

Venus orientiert sich bei ihrem Styling an japanischen Animefiguren. Und das scheint nicht nur ihr zu gefallen: Im Internet hat sie mittlerweile eine große Fangemeinde gewonnen. Zehntausende verfolgen ihre Schmink- und Stylingvideos auf ihrer Homepage venusangelic.com und auf ihren YouTube und Twitter-Kanälen. Für diesen Lebensstil betreibt Venus großen Aufwand: Für Kleidung und Make-up gibt sie pro Monat rund 150 Euro aus. "Gut auszusehen ist sehr wichtig für mich. Ich pflege meine Haut und kaufe meine Kleidung online, damit sie einzigartig ist", sagt Venus der britischen Zeitung 'The Sun'. Für den typischen Kulleraugen-Effekt hat sie sich sogar spezielle Kontaktlinsen besorgt.

Venus Palermo träumt von der großen Karriere

Und nicht nur die Fans sind begeistert, sondern auch ihre Mutter Margaret. Sie unterrichtet ihre Tochter zu Hause - Schuluniformen, wie sie in britischen Schulen üblich sind, passen schließlich gar nicht zu Venus' Puppenstyling. Außerdem achtet Margaret auf die Lebensweise ihrer Tochter: Laut 'The Sun' muss Venus täglich zwei Liter Wasser trinken, gesund essen und Fitnessübungen absolvieren. Gesangsübungen und japanische Tanzschritte stehen ebenfalls auf dem Tagesplan. Bedenklich findet die ehrgeizige Mutter das Verhalten ihrer Tochter gar nicht: "Ich mache mir keine Sorgen, sie ist nur ein hübsches Mädchen, das süß aussehen will. Wenn sie schwanger oder betrunken nach Hause kommen würde, dann wäre ich besorgt."

Um Venus Erfolg im Internet auch auf dem Konto sichtbar zu machen, sucht ihre Mutter jetzt einen Agenten für ihre Puppen-Tochter. Vor allem in Japan soll Venus so richtig durchstarten - ein Angebot einer japanischen Modelinie läge schon vor. "Ich möchte ihr helfen, ihren Traum zu verfolgen, ein Model und Schauspielerin zu sein", sagt Mutter Margaret. Und für diesen Karriere-Traum arbeitet Venus sehr hart: Zeit für Freunde oder einen festen Freund hat die 16-Jährige nicht, die Karriere steht an erster Stelle. Bleibt nur die Frage: Ist das auch wirklich das, was Venus will oder fügt sie sich nur dem Traum ihrer Mutter?

Anzeige