FAMILIE FAMILIE

Väter in Deutschland: SO ticken sie wirklich

 'Pampers'-Studie: SO ticken deutsche Väter wirklich
'Pampers'-Studie: SO ticken deutsche Väter wirklich Spielen, Wickeln, Kind ins Bett bringen und Co. 00:01:50
00:00 | 00:01:50

DAS denken deutsche Väter

Lass das mal den Papa machen: Die aktuelle 'Pampers'-Studie zeigt, wie deutsche Väter so ticken. Elftausend wurden befragt und bringen teilweise überraschende Zahlen auf den Tisch. Überrascht sind hingegen auch 39 Prozent der Männer, wie wenig Schlaf sie bekommen, wenn das Vatersein losgeht.

Und dennoch, für einen Großteil der Väter steht die Familie an erster Stelle - 92 Prozent denken so. Nur 6 Prozent hingegen finden Selbstverwirklichung und Unabhängigkeit besonders wichtig und nur noch bei 2 Prozent der Männer steht eine erfolgreiche Karriere an oberster Stelle.

Überrascht? Die Realität in Zahlen klingt dann aber doch anders. Denn leider verbringen drei Viertel der Väter unter der Woche weniger als vier Stunden mit ihren Kindern. Am Wochenende dreht sich der Spieß aber um. Dann teilen 76 Prozent der Papas, für mehr als vier Stunden, die Zeit mit ihrem Nachwuchs.

Vater sein bedeutet Beschützer sein

Eine klassische Rollenverteilung ist in den Köpfen allerdings immer noch verankert. Die Studie zeigt, dass Väter sich in erster Linie als Beschützer betrachten und die Mütter ihre Männer als Geldverdiener und Ernährer sehen. Wenn es aber um die Kids geht, ist die Aufgabenverteilung nicht mehr rollenspezifisch einzuordnen, wie vielleicht vor der ‘Pampers‘-Studie noch vermutet.

Am häufigsten spielen Väter mit den Kindern, doch schon an zweiter Stelle folgt das Wickeln. Nur drei Prozent der Väter entzieht sich der zu Weilen stinkigen Angelegenheit. Fast die Hälfte der deutschen Papas wickelt sogar mehrmals am Tag. Auf Platz drei der Aufgaben, die Väter am meisten übernehmen, steht das ins Bett bringen. Und nach diesem Ritual kann dann auch endlich der eigene Feierabend beginnen. Den haben sich die Papas gemeinsam mit den Mamas dann aber auch verdient!

Anzeige