Presenter


Ursache für Magersucht entdeckt: Verbindungsfehler im Gehirn

31.01.13 10:29
Ursache für Magersucht entdeckt: Verbindungsfehler im Gehirn
Mehr zu diesem Thema
Magersucht Test
Magersucht Test Magersucht: Sind Sie gefärdet?
Alles über Essstörungen
Alles über Essstörungen Magersucht, Bulimie, BDE
Binge-Eating-Syndrom Seltene Essstörung
Tagebuch einer Magersüchtigen
Tagebuch einer Magersüchtigen 'Kontrolliert außer Kontrolle' von Hanna-Charlotte Blumroth
Fettsucht, Magersucht, Fehlgeburten
Fettsucht, Magersucht, Fehlgeburten Fettsucht, Magersucht - und nun auch noch Fehlgeburt

Magersüchtige haben falsche Selbstbild

Magersüchtige empfinden sich stets als zu dick – egal wie dünn sie in Wirklichkeit sind. Diese gestörte Körperwahrnehmung ist offenbar auf einen Verbindungsfehler im Gehirn zurückzuführen. Das haben Forscher der Ruhr-Universität Bochum mit Hilfe von Kernspin-Aufnahmen herausgefunden.

In der Studie wurde zunächst die Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers der Probandinnen, zehn magersüchtigen und fünfzehn gesunden jungen Frauen getestet. Dafür mussten die Frauen am Computer aus Bildern mit verschiedenen Körpersilhouetten das Bild auswählen, das ihnen selbst am ähnlichsten ist. Zehn weitere Kontrollpersonen bekamen anschließend die Ganzkörperbilder der Probandinnen und sollten diese ebenfalls den passenden Silhouetten zuordnen.

Das Ergebnis: Sowohl Gesunde als auch Magersüchtige schätzten ihre Körperform anders ein als ein Außenstehender. Doch während gesunde Frauen sich selbst als dünner wahrnehmen, empfinden sich die Magersüchtigen stets dicker als die Außenstehenden. Warum ist das so?

Magersucht beginnt im Kopf

Um die Ursache für die unterschiedliche Wahrnehmung herauszufinden, wurden nun auch die Gehirnaktivitäten der Probandinnen untersucht, während sie die Fotos betrachteten. Dabei ging es vor allem um zwei Bereiche im Gehirn, die für die Wahrnehmung und frühe Verarbeitung von Körperbildern wichtig sind: die "fusiform body area" kurz FBA und die extrastriate body area" kurz EBA. Das Ergebnis: Bei den magersüchtigen Studienteilnehmern ist das Netzwerk aus FBA und EBA anders aufgebaut als bei gesunden.

Doch nicht nur das: Die Forscher konnten sogar berechnen, dass die Stärke der Verbindung von FBA zur EBA mit der Fehleinschätzung der Magersüchtigen einhergeht: Je schwächer die Verbindung zwischen den beiden Bereichen, umso dicker empfanden sich die magersüchtigen Frauen. Der eingeschränkte Input aus der FBA könnte der Mechanismus für die Probleme mit dem Körperbild sein, die einen entscheidenden Faktor für die Magersucht darstellt, vermuten die Forscher.

ANZEIGE
Schaffen Sie den Führerscheinnoch?
Würden Sie noch einmal bestehen?
Würden Sie noch einmal bestehen?
Führerscheinprüfung

Würden Sie die theoretische Führerschein-Prüfung noch einmal bestehen? Testen Sie hier Ihr Wissen!

Stoma-Beutel
DIESE Bilder machen Betroffenen Mut!
DIESE Bilder machen Betroffenen Mut!
Sexy trotz Stomabeutel

Mutige Selfies! Seit sie 15 Jahre alt ist, lebt Krystal Miller mit künstlichem Darmausgang am Körper - und ist stolz darauf.

GESUNDHEIT
weiterlesen
Kinderwunsch und Krebs: Für Erkrankte gibt es Möglichkeiten
Mutter mit Kind
 

Eine Krebserkrankung - vor allem für junge Leute ist die Diagnose im ersten Augenblick oft nur schwer zu ertragen. Doch der Befund ist heutzutage nicht mehr unbedingt ein Todesurteil, etwa 80 Prozent aller Fälle werden geheilt. Dann läuft das Leben häufig wieder normal weiter.

Stoma-Beutel
DIESE Bilder machen Betroffenen Mut!
DIESE Bilder machen Betroffenen Mut!
Sexy trotz Stomabeutel

Mutige Selfies! Seit sie 15 Jahre alt ist, lebt Krystal Miller mit künstlichem Darmausgang am Körper - und ist stolz darauf.

ABNEHMEN
Richtig Fasten
Richtig Fasten: Was bringt es wirklich
Richtig Fasten: Was bringt es wirklich
Fastenzeit

Richtig Fasten ist gar nicht so einfach - denn eine Fastenkur ist nicht für jeden Körper geeignet! In jedem Fall sollte ein vorher Arzt befragt werden.

Reset
Stellen Sie Ihre Ernährung gesund um
Stellen Sie Ihre Ernährung gesund um
Weglassen, was krank macht

Das Prinzip des 30-Tage-Ernährungsprogramms 'Reset' der Autoren Melissa und Dallas Hartwig lautet: "Lassen Sie weg, was Sie krank macht."

Diät-Shakes im Test
Abnehmen mit Diät-Shakes? Besser nicht
Abnehmen mit Diät-Shakes? Besser nicht
12 von 16 Pulvern 'ungenügend'

Abnehmen mit Diät-Shakes? Besser nicht. 'Öko-Test' hat 16 Formuladiäten getestet - zwölf der Diät-Pulver sind mit 'ungenügend' durchgefallen!

Tabata: Der Sport-Trend
Ein flacher Bauch in vier Minuten
Ein flacher Bauch in vier Minuten
Tabata-Workout

Dieses schnelle und intensive Workout trainiert effektiv die gesamte Bauchmuskulatur. So bekommen Sie einen sexy Sixpack!