ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Unternehmungen mit Kindern: Darum sollten Sie Plätze mit lauter Musik meiden

Darum schaden Kindern besonders laute Geräusche
Darum schaden Kindern besonders laute Geräusche Kinder am Ballermann, auf Konzerten und Co. 00:02:07
00:00 | 00:02:07

Nicht alle Aktionen mit Kindern sind auch für sie geeignet

Am Ballermann, der beliebten Partyküste Mallorcas, wird oft schon zum Frühstück das erste Bier auf Ex getrunken. In der beliebten Diskothek 'Megapark' kann man nach Belieben schon mittags die erste Runde tanzen und dabei Lärm machen, was das Zeug hält. Aber ob das der richtige Ort für Kinder ist? Diese wurden dort in der letzten Saison oft gesehen.

Aber nicht nur im Urlaub, sondern auch auf Festen zu Hause und bei Konzerten fragen sich viele Eltern, ob man die Kinder dorthin mitnehmen darf. Laut Entwicklungspsychologin Sabine Wery könnte das für Kinder verheerende Folgen haben. Wenn sie lautstarkem Partytrubel ausgesetzt sind, kann das zu einem sogenannten 'Overload' (Reizüberflutung) führen – insbesondere dann, wenn das Kind schläft.

"Die primären Reize, die ein Kind wahrnimmt, sind erstmal Geräusche, am schlimmsten ist das, wenn es schläft, weil es dann nur hört und die Zuordnung der Geräusche überhaupt nicht mehr hinkriegt", so die Expertin. Dass das Kind im Schlaf also sowieso nichts mitkriegt, ist also keine Ausrede für feierfreudige Eltern.

Nehmen Eltern immer weniger Rücksicht auf ihr Kind?

Die Psychologin hat aber eine Erklärung dafür, wieso manche Eltern ihren Kindern das trotzdem antun. "Wir werden ja zunehmend zu einer egomanen Gesellschaft. Das bedeutet, dass sich Eltern zwar Kinder anschaffen, aber gar nicht bereit sind, sich auf ihre Bedürfnisse und Notwendigkeiten einzustellen." Vielmehr müssen sich die Kinder in das Leben der Eltern einfügen.

Dabei bedeutet Elternsein auch zurückzustecken. Wenn tagsüber aber doch mal eine Veranstaltung mit lauter Musik ansteht, sollten die Kleinen zumindest immer einen Hörschutz tragen und nie zu nah an den Boxen stehen. Und dort, wo abends laut gefeiert und getrunken wird, haben Kinder generell nichts zu suchen. Machen Sie sich dort lieber einen schönen Abend mit ihrem Partner ganz allein.

Anzeige