PSYCHOLOGIE PSYCHOLOGIE

Unpünktlichkeit ist Trumpf: Unpünktliche Menschen sind erfolgreicher und gesünder

Schluss mit penibler Pünktlichkeit: Unpünktliche Menschen sind erfolgreicher und gesünder
Unpünktliche Menschen sind erfolgreicher, gesünder und optimistischer © Getty Images/iStockphoto, DeanDrobot

Nur keinen Stress - Unpünktlichkeit zeigt Optimismus und Erfolg

Wer kennt es nicht? Man steht extra früh auf, um alles erledigen zu können und pünktlich zu sein – und wie zum Trotz kommt man trotzdem unpünktlich. Egal wie sehr man es versucht: Manchmal schafft man es einfach nich,t auf den Punkt genau zu einem Termin oder einer Verabredung zu kommen. Und wenn man sich bisher überschwänglich dafür entschuldigen musste, kann man jetzt getrost auf seine Unpünktlichkeit stolz sein. Eine Studie hat herausgefunden, dass unpünktliche Menschen erfolgreicher im Job, optimistischer und gesünder sind.

Das sind ja mal gute Nachrichten für alle chronisch unpünktlichen Menschen. Bislang galt es als unhöflich, wenn man nicht zum vereinbarten Zeitpunkt irgendwo erscheint. Heute sollte Unpünktlichkeit nicht als Respektlosigkeit oder Böswilligkeit angesehen werden. Amerikanische Forscher haben in einer Studie herausgefunden, dass Menschen des Typ B (sie gelten als kreativ, emotional und ausgeglichen) meist erfolgreicher sind, da sie das Multitasking aus dem Effeff beherrschen.

Unpünktlichkeit wird zur Tugend

Außerdem ist Unpünktlichkeit ein Indikator für Optimisten. Getreu dem Lebensmotto ‚Ich schaff das schon‘ setzen sie sich nicht zu sehr unter Druck und verzetteln sich auch ab und zu mal. Erstaunlich ist jedoch, dass unpünktliche Menschen auch gesünder leben. Durch ihre optimistische Art zu leben, machen sie sich weniger Stress und belasten ihr Herz somit weniger. Wenn auch Sie demnächst einmal unpünktlich sein sollten, dann erklären Sie ihrem Gegenüber doch einfach, dass Unpünktlichkeit eine Tugend und kein Laster ist.

Anzeige