LEBEN LEBEN

Unglaublich: Isländer (90) findet Ehering nach 64 wieder

Durch einen Facebook-Aufruf findet Oskar Jonsson seinen Ehering wieder
Nach 64 Jahren findet Oskar Jonsson seinen Ehering wieder © action press, Cen

Ein Facebook-Aufruf brachte ihm das Schmuckstück wieder

Mann sollte die Hoffnung niemals aufgeben: Kurz nach seiner Hochzeit hat der Isländer Oskar Jonsson seinen Ehering beim Schneeräumen verloren. Durch einen unglaublichen Zufall hat der heute 90-Jährige ihn jetzt wiederbekommen - 64 Jahre später.

Oskar Jonssons Ehefrau Elin Sigurdardottir (85) schenkte ihrem Mann kurz nach ihrer Hochzeit einen Ring, in den sie die Worte 'Deine Elin' eingravieren ließ. Doch noch im selben Jahr ging der Ring verloren. Jonsson verlor ihn beim Schneeräumen - das dachte er zumindest all die Jahre lang. In Wahrheit hatte er ihn zuvor bei Arbeiten in der Garage abgelegt - offenbar auf ein Lineal, das hinter eine Werkbank fiel und dort 64 Jahre lang liegen blieb.

Erst als ein neuer Hausbesitzer die Garage räumen ließ, kamen sowohl das Lineal, als auch der Ring wieder zum Vorschein. Der ehrliche Finder startete einen Facebook-Aufruf, um den ursprünglichen Besitzer des Ringes wieder zu finden. Mit Erfolg! Durch die eingravierte Widmung in dem Ring erkannte der 90-Jährige sein verloren gegangenes Schmuckstück sofort wieder. "Der Ring ist so gut wie neu", freute sich Jonsson. Allerdings muss er ihn nun an einem anderen Finger tragen, da er seinen Ringfinger bei einem Unfall verloren hat.

Seinen 65. Hochzeitstag konnte das Ehepaar nun mit dem Original-Ring nachfeiern.

Anzeige