LEBEN LEBEN

Ungewöhnliche Wetterkarte: Das ist der witzigste Wetterbericht des Jahres

Wetterbericht improvisiert wegen technischer Störung

Huch, was war denn da los? Sind wir wieder in den 80er Jahren gelandet? Wer heute mitten im Wetterbericht von 'Guten Morgen Deutschland' eingeschaltet hat, dürfte sich wohl ordentlich gewundert haben. Denn statt der normalen elektronischen Wetterkarte, präsentierte Maxi Biewer das Wetter für den Tag mit Hilfe einer selbstgemalten Karte auf einem Flipchart. Wie konnte es dazu kommen?

Grund für den ungewöhnlichen Wetterbericht war ganz einfach eine technische Störung. Da die elektronische Wetterkarte sich nicht aufrufen ließ, improvisierte Wetterdame Maxi kurzerhand und malte einfach selbst eine Deutschlandkarte auf einen Tafelblock. Sogar die wichtigsten Orte, Temperaturen und Wettersymbole waren darauf zu erkennen. Die Wetterfrau selbst kommentierte: "Heute malen wir uns mal das Wetter, wie es uns gefällt!"

Die Zuschauer waren begeistert darüber, wie Maxi Biewer sich beholfen hatte. Eine Userin meldete sich bei Facebook und schrieb: "Maxi und ihr Wetter ohne E-Karten: Toll! Da schaut man wesentlich genauer hin. Gut improvisiert!" Ein weiterer User kommentierte: "Zaubert einem am frühen Morgen doch gleich ein Lächeln ins Gesicht!" Andere Zuschauer hingegen wussten den Old-School-Wert des Wetterberichts zu schätzen und schrieben: "Mit dem Wetter fühlt man sich sofort in alte Zeiten versetzt."

Haben Sie den Wetterbericht verpasst? Hier können Sie sich Maxis lustige Improvisation noch einmal ansehen.

Anzeige