ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Ungeschminkte Normalo-Mama: Diese Barbies kämpfen gegen ein Tabu

'Mamas Worldwide Barbie' stillt
Die ungeschminkte Barbie-Mama soll das Stillen von seinem Stigma befreien. © Instagram, @allthelittledolls

So sieht Barbie als ungeschminkte Normalo-Mama aus

Barbies gibt es in allen Hautfarben, im Bikini, im Ballkleid und mittlerweile sogar auf dem Mond. Aber eine Sache ist fast allen Barbies bislang gemein: Sie sind stets perfekt gestylt. Egal wo, egal wann. Die 'Mamas Worldwide Barbie' hingegen ist anders - und das hat einen ganz bestimmten Grund. Die Reaktionen auf die Normalo-Barbie? Überwältigend!

Kein Make-up, die Haare zu einem lockeren Dutt zusammengebunden und das Neugeborene an der Brust: So kennt man viele Normalo-Mütter. Kein Wunder, zwischen Windeln wechseln und Stillen bleibt eben nicht mehr allzu viel Zeit für das eigene Styling. Aber eine Barbie ungeschminkt, mit verzottelten Haaren oder gar mit dicken Babypfunden? Bislang unvorstellbar - bislang!

Denn die Australierin Betty Strachan hat genau solche Barbie-Puppen entworfen. Die 'Mamas Worldwide Barbie' ist eben keine stets nur perfekte Vorzeige-Mutti, sondern eine völlig normale Alltags-Mama mit Schwangerschafts-Glow. Und: Sie hat eine klare Botschaft, die sie ins Kinderzimmer trägt.

I've been working on a little something today 👶🏼❤️

Ein von Betty S (@allthelittledolls) gepostetes Foto am

Werteprägung bereits im Kinderzimmer

Die modifizierten Puppen mit Augenringen, Babybauch oder Nachwuchs an der Brust wollen das Stillen von seinem sozialen Stigma befreien. Sie zeigen: Stillen ist völlig normal. Schließlich beginnt die Werteprägung bereits im Kinderzimmer.

Und Betty Strachan scheint mit ihrer Idee einen Nerv getroffen zu haben, verkauft die 'Mamas Worldwide Barbie' mittlerweile an Kunden auf der ganzen Welt und erntet für ihre Barbie-Mütter im natürlichen Look viel Beifall. Eine tolle Aktion!

Mohammed (5) möchte zu seiner Familie
Mohammed (5) möchte zu seiner Familie Ein Spendenaufruf soll helfen 00:01:08
00:00 | 00:01:08

Weitere interessante Beiträge zum Thema finden Sie in unserem Videoplayer.

Anzeige