Presenter

Umstandsmode: Mode für Schwangere

Umstandsmode
Foto: mamarella.de
Bild 1 von 26: Die extravagante Tunika mit großem V-Ausschnitt ist großzügig mit tollen Schmucksteinen und Perlen besetzt. Sie sieht auch ohne Bauch super aus und wird auch noch lange nach der Schwangerschaft Ihr Lieblings-Shirt sein. (Tunika - 89,95 EUR)
ANZEIGE
Ernährung in der Schwangerschaft
Ernährung in der Schwangerschaft
Was zählt bei der Ernährung in der Schwangerschaft?
Essen für zwei?

Schwangere hören oft, dass sie für Zwei essen müssen. Aber was zählt bei der Ernährung in der Schwangerschaft wirklich?

Übelkeit in der Schwangerschaft
Schwangerschaft: Schluss mit Übelkeit!
Schwangerschaft: Schluss mit Übelkeit!
Tipps gegen die Übelkeit

Sie sind schwanger? Ihnen ist übel? Keine Sorge, Sie sind nicht alleine. 75 Prozent aller werdenden Mütter leiden in den ersten Monaten der Schwangerschaft an der fiesen Übelkeit. Wir verraten, was hilft.

VORSORGE
Pränataldiagnostik
Welche Vorsorge passt zu mir?
Pränataldiagnostik und Vorsorge
Pränataldiagnostik und Co.

Pränataldiagnostik und Vorsorge: Geht es dem ungeborenen Baby gut? Pränataldiagnostik Fruchtwasseruntersuchung kann werdende Eltern informieren.

Schwangerschaftsuntersuchungen
Welche Untersuchungen sind notwendig?
Welche Untersuchungen sind notwendig?
Schwangerschaftsuntersuchungen

Welche Untersuchungen sind im Laufe einer Schwangerschaft wirklich notwendig? Wir verraten, welche Untersuchungen wichtig und empfehlenswert sind.

SCHWANGERSCHAFT
Die wunderbaren Reaktionen der Männer
So reagieren Männer auf DIE Nachricht
So reagieren Männer auf DIE Nachricht
'First Fatherhood Moments'

Der Moment, wenn Sie zum ersten Mal schwanger sind und die großartige Nachricht ihrem Partner überbringen, ist einzigartig. Dieses Video zeigt die emotionalen Reaktionen von Bald-Papas.

Seeding nach Kaiserschnitten
Babys mit Scheidensekret einreiben?!
Babys mit Scheidensekret einreiben?!
US-Trend nach Kaierschnitt

Dieser US-Trend ist ziemlich skurril: Kaiserschnitt-Babys werden nach der Geburt mit dem Scheidensekret der Mutter eingerieben. Dahinter steckt aber eine medizinische Notwendigkeit.