LIEBE LIEBE

Über beide Ohren ineinander verknallt - nach Verkehrsunfall

Unfallfolge Liebe

Manchmal erscheint die Liebe im Nachhinein wie ein Unfall, manchmal beendet ein Unfall die Liebe, aber dass die Liebe durch einen Unfall beginnt, das ist wohl extrem selten. Zwei Studenten erlebten aber genau diese Wendung einer (Liebes-)Geschichte und sind jetzt bis über beide Ohren in einander verknallt.

Klar ist, es war SEINE Schuld! Matthias wollte vom Standstreifen weg wenden. Jaqueline fuhr lediglich mit ihrem Wagen die Straße entlang, an IHR lag es nicht, dass Matthias ihren Wagen rammte.

Ihm half nicht, dass er ein Student der Rechte war, das war Jaqueline nämlich auch. Der angehende Jurist hörte den Unfall mehr, als dass er ihn sah. Deshalb war er auch auf einiges gefasst, als er den Motor seines ebenfalls arg demolierten Wagens auf der Straße irgendwo zwischen Bonn und Trier abstellte und darauf wartete, dass der Geschädigte ihm zumindest eine Standpauke hält.

Es muss jedoch so etwas wie Liebe auf den ersten Knall gewesen sein, als Jaqueline ihrem frisch ramponierten Gefährt entstieg. Matthias stammelte Entschuldigungen und entlockte seinem Unfallopfer damit wohl das erste Lächeln. So wurde aus dem Blechschaden ein Blattschuss. Voll ins Herz!

Schon vor dem Unfall hatten beide unabhängig voneinander beschlossen, nach Trier zu ziehen. Sie hatten auch schon jeder eine Wohnung gefunden: in der gleichen Straße und nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Kann das alles Zufall sein? Jetzt ziehen sie zusammen.

Anzeige