Presenter

U-Untersuchungen: Die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen

FZ U-Untersuchungen Kinderarzt
Foto: detailblick - Fotolia
Bild 1 von 16: Vorsorgeuntersuchungen sind nicht nur in der Schwangerschaft wichtig. Auch Ihr Neugeborenes muss in regelmäßigen Abständen von einem Kinderarzt untersucht werden. Dafür erhalten Sie bei der Entlassung im Krankenhaus ein gelbes U-Heft. Dieses sollten Sie gut aufbewahren und zu jedem Arztbesuch mitnehmen.

Für Eltern sind die Vorsorgeuntersuchungen ihrer Kinder von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr kostenlos. Es gibt drei zusätzliche Checks, die nicht alle Krankenkassen übernehmen: U10, U11 und J2.

In einigen Bundesländern sind die U-Vorsorgen sogar Pflicht. Es gibt eine Meldepflicht der Kinderärzte. Wird ein Termin von den Eltern nicht wahrgenommen, werden versäumte Termine angemahnt. Es gibt für jede Untersuchung einen Toleranzzeitraum. Das bedeutet, die Untersuchungen können vor oder nach dem Untersuchungszeitraum stattfinden. Die jeweiligen Toleranzen finden Sie in der Galerie bei den jeweiligen Untersuchungen. Außerdem: Welche Untersuchungen Ihrem Kind bevor stehen und worauf genau geachtet wird, erfahren Sie in unserem Überblick.
ANZEIGE
Hier wächst ein Embryo
Video: So entwickelt sich ein Baby
Video: So entwickelt sich ein Baby
Vom Zellhaufen zum Säugling

Das erste Babyfoto ist normalerweise ein unscharfes Ultraschallbild, auf dem der Embryo schon mehrere Wochen alt ist. Bei Paula Chapman und Paul Jones war es anders.

Baby sendet berührende Botschaft
"Du bist das Schönste auf der Welt"
"Du bist das Schönste auf der Welt"
Baby spricht im Mutterleib

Diese Worte gehen ans Herz: Ein ungeborenes Kind sendet aus dem Mutterleib eine tief berührende Botschaft an seine Mama. Hören Sie genau hin!

Elle teilt ihre Wassergeburt mit der Welt auf YouTube.

"Eine Geburt ist wunderschön!"  [02:05]

 
BABYENTWICKLUNG
Frühchen überlebt dank 'Nestwärme'
Frühchen überlebt mit 390 Gramm
Frühchen überlebt mit 390 Gramm
Vom Zwilling gerettet

Lily Cobbing kommt 2010 drei Monate zu früh mit 390 Gramm auf die Welt. Ihre Überlebenschancen sind gering. Dann kommt ihre Mutter auf eine rührende Idee.

Plötzlicher Kindstod
DAS beugt dem plötzlichem Kindstod vor
Plötzlicher Kindstod: Das sind die Ursachen
So senken Sie das Risiko

Wenn Sie diese Hilfestellungen berücksichtigen, können Sie das Risiko vermindert, dass Ihr Baby am Plötzlichen Kindstod stirb.

BABY
ÖKO-TEST untersucht Babyöle
Diese Babyöle sind gut für Ihr Kind
Diese Babyöle sind gut für Ihr Kind
ÖKO-TEST untersucht Babyöle

Babyöle sollten besonders zart, hautverträglich und auf pflanzlicher Basis produziert sein. ÖKO-TEST hat 18 Babyöle auf Schadstoffe getestet.

Wonneproppen: SO süß sind dicke Babys
Baby Ziad ist ein wahres Schwergewicht
Baby Ziad ist ein wahres Schwergewicht
'Schwere' Geburt? Bestimmt!

Pausbäckchen und speckige Beine - dicke Babys sind einfach süß. Doch dieser Wonneproppen übertrifft alles: Der 'kleine' Ziad bringt sechs Kilo auf die Waage - bei der Geburt!

So klappt es mit der Muttermilch
So klappt es mit der Muttermilch
So klappt es mit der Muttermilch
Stillen - das müssen Sie wissen

Wie oft stillen, wie lange stillen - junge Mütter haben dazu viele Fragen. Wir verraten, wie das Stillen am besten klappt.

Schlaflos wegen Baby: Baby schläft nicht
Das ehrlichste Selfie einer Mama!
Das ehrlichste Selfie einer Mama!
Müde, immer nur müde

Augenringe und kleine Fältchen: Wendy beweist mit ihrem Foto, dass Eltern fürs Kind ihre Grenzen überwinden - und hat eine Botschaft für all diejenigen, die das nicht verstehen!