TÜV-Report 2015: Diese Autos haben die geringsten Mängel

Mercedes SLK ist der zuverlässigste Wagen
Der Mercedes SLK hat nach Erkenntnissen des TÜV die geringsten Mängel aller zwei- bis dreijährigen Autos.

Nach Auswertung von über 8,5 Millionen Hauptuntersuchungen (HU) des TÜV steht fest: Deutsche Auto-Hersteller bauen die Wagen mit den wenigsten Mängeln. Das zeigt die Auswertung des TÜV-Reports 2015. Als Fahrzeug mit der niedrigsten Mängelquote wurde der Mercedes SLK ausgezeichnet. Nur 2,4 Prozent des Premium-Cabriolets zeigten bei ihrer ersten HU Mängel.

Anzeige

Es folgten der Audi A6 mit 2,9 Prozent Mängeln und der Mercedes GLK (3,9 Prozent). Auch unter den besten zehn fanden sich nur deutsche Marken. „Deutsche Hersteller haben in Sachen Qualität wieder die Führung übernommen“, bilanziert Dr. Klaus Brüggemann vom TÜV.

Nach Fahrzeugsegmenten aufgeteilt, sehen die Sieger bei den drei Jahre alten Wagen so aus:

- Kleinwagen: Mazda 2

- Kompaktklasse: Audi A3

- Vans: Opel Meriva

- Mittelklasse: Mercedes C-Klasse

- SUV: Mercedes GLK

Fast ein Viertel aller vorgestellten Fahrzeuge (23.5 Prozent) wiesen erhebliche Mängel auf, die eine Nachprüfung notwendig machten. Dieser Anteil ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr (24,9 Prozent) gesunken. Der Anteil der Rostlauben, die vorgeführt und direkt stillgelegt wurden, liegt bei 0,1 Prozent.

Völlig ohne Mängel waren 86,7 Prozent der zwei- bis dreijährigen Wagen. Dieser Anteil sinkt bei den über zehnjährigen auf 65 bis 55 Prozent ab. Die meisten Mängel treten beim Licht auf, Rost an sensiblen Stellen ist nur noch bei einzelnen Modellen älteren Jahrgangs ein Problem.