GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

Tricksen erlaubt: Mehr Gemüse für das Kind

"Nein, das schmeckt nicht!" so oder ähnlich ist die Antwort der lieben Kleinen, wenn es mal wieder um das ungeliebte Gemüse geht. Ob rot, gelb, grün oder orange die fröhlichen Farben und auch ein aufmunterndes "probier doch mal" der Eltern hilft da nicht weiter. Viele Eltern haben es wirklich schwer, ihre Kinder von gesunder und ausgewogener Ernährung zu überzeugen, denn die meisten Kinder meiden eine dafür essentiell wichtige Lebensmittelgruppe wie Katzen das Wasser: Das Gemüse.

Allerdings gibt es neben der geschmacklichen Verfeinerung im Kochtopf auch andere Tricks die Abhilfe schaffen. Ein kleiner Tauschhandel mit dem Kind ist hier zum Beispiel eine Alternative. Für jede Portion gegessenes Gemüse gibt es beispielsweise einen Sticker vom Lieblingstier oder eine Sammelkarte vom liebsten Comic-Helden. Auf Gegenvorschläge wie Süßigkeiten, Computerspiele oder Fernsehen sollten Sie als Eltern natürlich nicht eingehen.

Anzeige