MODE MODE

Trenchcoat: Welches Modell passt wozu?

Trends kommen und gehen - manchmal sogar so schnell, das man gar nicht mehr hinterher kommt. Es gibt aber auch ein paar Klassiker, die nie aus der Mode kommen: der Trenchcoat zum Beispiel. Diesen klassischen Mantel gibt es mittlerweile in zig Variationen. Styling-Expertin Laureen Schubert zeigt Ihnen, welche verschiedenen Modelle es gibt und wie man diese richtig trägt.

Variante 1: der Klassiker

Ein beigefarbener Trenchcoat ist absolut zeitlos - und steht jedem. Auf ein paar Kleinigkeiten sollten Sie dennoch achten. So sollte ein Trenchcoat auf den Schultern immer genau auf kante sitzen, da man sonst schnell breiter wirkt als man wirklich ist. Unten darf er ruhig ein bisschen weiter sein, weiß Laureen Schubert. Außerdem ganz wichtig: Der klassische Schnitt sollte nicht zu kurz getragen werden. "Bei dem klassischen Trenchcoat ist es wichtig, dass er über´s Knie geht, weil dann hat er die richtigen Proportion", erklärt die Expertin, "ich finde es auch perfekt, so viele Frauen haben Probleme mit ihrem Po, dass sie sagen, ich habe hier meine Problemzone...Das ist beim Trenchcoat immer super, weil es total kaschiert"

Variante 2: knallige Farbe

Ein knallbunter Trenchcoat ist ein bisschen gewagt, sieht zu einem zurückhaltenden Outfit aber super aus. Solche Hingucker- Trenchcoats sind dennoch echte Klassiker - und zwar im Schnitt.

Variante 3: Oversize-Look

Absolut im Trend liegt der Oversize-Schnitt. Woaruf Sie beim kauf achten sollten, erklärt die Expertin: "Der Oversized ist zwar weiter, aber was ich total wichtig finde ist, dass er dennoch an den Schultern eng sitzt, sonst sieht es aus, als wenn ich mir den Mantel zwei bis drei Nummern zu groß gekauft habe."

Und jetzt noch zwei allgemeine Tipps zum Gürtel, der bei trenchcoats stets ein wichtiges Element darstellt. "Was wichtig ist, wenn man ihn offen trägst, das einfach der Gürtel an der Seite lässig herunterhängt. [...] Man kann ihn einfach hinten am Rücken knotest, dann kann man ihn einfach ein bisschen taillieren", erklärt Laureen Schubert. Und wenn man den Trenchcoat geschlossen tragen möchte, sollte die Schnalle lässig knoten, sonst wirkt der Look schnell spießig. So steht dem perfekten Trenchcoat-Outfit nichts mehr im Weg!

Anzeige