Trauernder Vater lässt Foto seiner toten Tochter mit Photoshop bearbeiten

Vater lässt Foto seiner toten Tochter bearbeiten
Auf dem retuschierten Foto ist Sophia ganz ohne Schläuche am Körper zu sehen. © imgur.com/ Via Nathen Steffel

Vater bittet Internet-Nutzer, das Foto seiner toten Tochter zu bearbeiten

Als seine Tochter Sophia nur sechs Wochen nach ihrer Geburt an Leber-Krebs stirbt, hat ein trauernder Vater aus Ohio nur einen Wunsch: Er will ein Foto seiner Tochter haben, auf dem die Kleine ohne Schläuche am Körper zu sehen ist. Als er am nächsten Tag ins Internet geht, kann er seinen Augen kaum trauen.

Emily und Nathen Steffel mussten hilflos miterleben, wie ihre Tochter Sophia nach der Geburt an Geräte angeschlossen wurde und im Krankenhaus vergeblich um ihr Leben kämpfte. Nach sechs Wochen musste die Kleine endgültig aufgeben. Da das Mädchen seit ihrer Geburt im Krankenhaus lag, hatten die Eltern nie die Möglichkeit, ihr Neugeborenes außerhalb des Krankenhauses zu sehen, ganz ohne Schläuche, die in und aus dem kleinen Körper führen.

Um ihre Tochter auch nach dem Tod in guter Erinnerung zu behalten, startete Vater Nathen im sozialen Netzwerk "Reddit" einen rührenden Aufruf: Er stellte ein Foto von Sophia ins Forum und bat die Nutzer, das Foto so zu bearbeiten, dass die Schläuche an Sophias zartem Körper nicht mehr zu sehen sind.

Als Nathen am nächsten Tag im Forum nachsehen wollte, ob jemand seiner Bitte nachgekommen war, konnte er seinen Augen nicht trauen: Auf zahlreichen Fotos war die kleine Sophia ohne Schläuche abgebildet. So hatten die Eltern ihre Tochter nie gesehen. Völlig überwältigt von den Reaktionen schrieb Nathen der "Reddit-Community": "Meine Frau und ich sind so dankbar, dass sich so viele Menschen Zeit genommen haben, um das Bild unserer Tochter zu bearbeiten. Ich könnte als Vater nicht glücklicher sein."

Dank der retuschierten Bilder werden Nathen und Emily beim Anblick ihrer Tochter nun nicht ständig daran erinnert, wie schwer es Sophia in ihrem kurzen Leben hatte.

Anzeige