SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Trampolin kaufen: Darauf sollten Sie achten

Gefährlicher Trampolin-Trend
Gefährlicher Trampolin-Trend Worauf Sie beim Kauf achten sollten 00:03:01
00:00 | 00:03:01

Gefährlicher Trampolin-Spaß

Trampolinspringen ist total angesagt - es gibt kaum noch einen Garten, in dem kein Trampolin steht, auf dem die Kinder rumhüpfen, auch Erwachsene springen gerne. Aber ganz ungefährlich ist

der Spaß nicht. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Trampolin-Kauf und bei der Benutzung achten sollten.

US-Kinderärzte warnen beim Trampolinspringen vor Verletzungen der Halswirbelsäule. Wie die 'Bild' berichtet, betreffe jeder zehnte Unfall Hals und Kopf. Ein Sturz vom Trampolin oder der Versuch, Überschläge zu machen, kann schlimme Folgen haben. Im schlimmsten Fall bleiben dauerhafte neurologische Schäden.

Der Orthopäde Dr. Olaf Müller hat in seinem Arbeitsalltag häufig mit Trampolin-Unfällen zu tun: "In die Ambulanz kommen meistens Kinder, die zusammengestoßen sind und sich die Köpfe angeschlagen haben." Teilweise kommt es auch vor, dass die Kinder sich gegenseitig mit dem Fuß in den Rücken springen. Grundsätzlich ist aus medizinischer Sicht aber nichts gegen das wilde Herumgehüpfe einzuwenden. Im Gegenteil: "Der Bewegungsablauf und die Koordination werden dadurch geschult und das ist ganz wertvoll", sagt Orthopäde Müller. Dem Arzt zufolge sollten Kinder möglichst nur alleine springen.

Aber ab welchem Alter sind Kinder in der Lage, sicher auf einem Trampolin zu springen? "Ein Kind, das alleine geht und Treppen steigt , sollte so viel Sicherheit haben, dass es bedenkenlos ein Trampolin benutzen kann", sagt Dr. Müller.

Trampolinspringen: Achtung, Verletzungsrisiko für Kinder

Darauf sollten Sie bei der Anschaffung eines Trampolins achten:

- Schauen Sie sich das Trampolin vor dem Kauf auf jeden Fall im Laden an. Für die Qualität ist es nicht ausschlaggebend, ob Sie das Trampolin im Discounter, im Fachgeschäft oder im Baumarkt kaufen. Achten Sie auf einen stabilen Rahmen - er sollte aus robustem, galvanisiertem Stahl bestehen und eine Wandstärke von etwa 2 Millimetern haben.

- Wichtig ist außerdem, dass das Gerät über ein GS-Zeichen verfügt. So ist garantiert, dass das Trampolin vom TÜV auf seine Sicherheit geprüft worden ist.

- Bedienungsanleitung beachten: Vor der ersten Benutzung sollten Sie unbedingt die Bedienungsanleitung lesen und Warnhinweise beachten.

- Um die Qualität des Sicherheitsnetzes zu überprüfen, gibt es einen simplen Test: Drücken Sie das Netz mit dem Daumen ein - wenn es reißt, sollte es auf jeden Fall ausgetauscht werden.

Wer alle diese Tipps beherzigt, verhindert dass der Springspaß beim Nachwuchs durch böse Verletzungen getrübt wird. So können aus jungen Hüpfern später im Verein mal ganz große Springer werden.

Anzeige