GESUNDHEIT GESUNDHEIT

TPHP in Nagellack: Macht der Weichmacher Frauen dick?

Machen Nagellacke wirklich dick?
Machen Nagellacke wirklich dick? Der Weichmacher TPHP soll schuld sein 00:01:33
00:00 | 00:01:33

Nagellacke mit dem Inhaltsstoff TPHP können zu Übergewicht führen

Nagellack soll dick machen? Das ist eine Hiobsbotschaft für so gut wie jede Frau! Pinseln wir uns etwa seit eh und je Kalorien auf die Nägel? Aber wie kann ein Stoff uns dick machen, den wir nur auf die hornige Nagelplatte lackieren? Es liegt an dem endokrinen Weichmacher-Stoff Triphenyl Phosphat (TPHP), so Wissenschaftler.

Ein Forscherteam der 'Duke University' und der 'Environmental Working Group' hat sich 3.000 Nagellacke angeschaut und auf ihre Inhaltsstoffe getestet. Dabei fiel auf, dass der Stoff TPHP in ungefähr jeder zweiten untersuchten Flasche vorhanden war. Das Problem: Der Weichmacherstoff kann Fettleibigkeit fördern.

Doch was hat dieser Stoff in Nagellacken zu suchen? Mit Hilfe des Weichmachers, der auch zur Herstellung von Plastik benutzt wird, soll der Lack für längeren Halt sorgen. Bislang wurde häufig der Stoff Dibutyl Phthalate (DBD) dafür verwendet. Seitdem ihm jedoch eine gefährdende Wirkung auf die Fruchtbarkeit nachgesagt wurde, verzichteten die Hersteller auf DBD.

Sind auch Nagellacke aus Ihrer Sammlung betroffen?

Anstelle dessen ist nun häufig TPHP in den Nagellackflaschen zu finden. Dieser Stoff ist ein sogenannter 'endokriner Disruptor': Das heißt, er ist imstande den Hormonhaushalt durcheinanderzubringen. Das kann dazu führen, dass Gewichtszunahme gefördert wird.

Das fanden die Forscher durch Urintests heraus. Dazu untersuchten sie Urinproben von Menschen bevor und nachdem sie sich ihre Nägel mit einem Lack lackierten, der über ein Prozent des Inhalts TPHP enthielt. Die Studie zeigte, dass der TPHP-Gehalt im Urin nach dem Lackieren deutlich höher ausfiel. Die meisten Moleküle durchdringen den Nagel nicht, daher vermutet das Forscherteam, dass durch die Kombination mit anderen Inhaltsstoffen in den Nagellacken das Absorbieren begünstigt wird. Außerdem gehen sie davon aus, dass der Stoff über die Nagelhaut aufgenommen werden kann.

Wenn Sie wissen möchten, ob auch Lacke in Ihrer Sammlung betroffen sind, dann schauen Sie auf die Inhaltsangabe der Fläschchen. Die Untersuchungen ergaben, dass TPHP häufiger in durchsichtigen Nagellacken zu finden war, als in farbigen Exemplaren. Sie erkennen ihn daran, dass er unter diesen Synonymen deklariert ist: PHOSPHORIC ACID, TRIPHENYL ESTER; TRIPHENYL ESTER PHOSPHORIC ACID; CELLUFLEX TPP; DISFLAMOLL TP; PHOSFLEX TPP; REOLUBE TPP; REOMOL TPP; TPP; TRIFENYLFOSFAT (CZECH) ; TRIPHENYL PHOSPHATE (ACGIH:OSHA)

Anzeige