GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Toxoplasmose: Parasit schuld an PMS?

PMS durch Toxoplasmose ausgelöst?
PMS durch Toxoplasmose ausgelöst? Ein Parasit könnte Schuld sein 00:00:30
00:00 | 00:00:30

Verursachen Katzen PMS?

Mexikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Depressionen oder Schmerzen vor der Periode, was gemeinhin als PMS (Prämenstruelles Syndrom) bezeichnet wird, durch den Toxoplasmose-Parasiten ausgelöst werden können. Dieser wird durch Katzen oder rohes Fleisch übertragen.

Wenn PMS uns fest im Griff hat, kuscheln sich viele Frauen aufs Sofa. Gern auch mal mit der Katze. Doch der Stubentiger könnte offenbar sogar der Grund sein, warum wir vor den Tagen so leiden, denn Katzen tragen den Parasiten häufig in sich. Anstecken können sie sich über den Verzehr von rohem Fleisch - egal ob aus der Küche oder in Form einer selbst erjagten Maus. Auf Menschen übertragen wird Toxoplasmose über Kot - zum Beispiel bei der Reinigung von Katzentoiletten.

Die Symptome wie Magen- und Kopfschmerzen, Übekeit und gar Depressionen können von eben diesen Toxoplasmose-Parasiten ausgelöst werden. Das sagt zumindest eine aktuelle Studie der Juarez Universität of Durango State in Mexiko.

Bekannt ist, dass der Toxoplasmose-Parasit vor allem für Schwangere sehr gefährlich werden kann. Er kann Fehlgeburten auslösen oder beim Kind zu schweren Erkrankungen führen. Daher sollten schwangere Katzenhalterinnen sich dem Katzenklo nur mit Handschuhen nähern. Neue Studien haben gezeigt, dass der Parasit im Gehirn Einfluss auf unser Verhalten hat und dort psychische Erkrankungen verursachen kann. Laut der Wissenschaftler könnte das der Grund für PMS sein.

Offen bleibt aber, warum die Symptome des PMS nach der Periode wieder abschwächen. Mehr Informationen finden Sie im Video.

Anzeige