Presenter

BMI Rechner: Online den BMI berechnen

Vor allem Frauen beschäftigen sich viel und häufig mit Ihrem Gewicht. Viele Frauen träumen von einem schlankeren Körper. Daher ist es zunächst einmal wichtig, den BMI zu bestimmen. Der BMI Rechner ermöglicht Frau und Mann eine objektive Bewertung Ihres Körpergewichts. Denn oftmals liegt überhaupt kein Übergewicht vor, obwohl man selbst davon überzeugt ist, dass man zu viel wiegt. Um den BMI zu berechnen, benötigen Sie also keine komplizierte BMI-Formel. Der BMI Rechner eignet sich für Frau und Mann. Er ermöglicht durch wenige Klicks die Beantwortung folgender Fragen: Bin ich zu dick? Bin ich zu dünn? Habe ich Normalgewicht? Rechnen Sie mit dem BMI-Rechner online ganz leicht aus, wie hoch Ihr BMI ist.

Der Body-Mass-Index ist eine Maßzahl für die Einordnung und Bewertung des Körpergewichts von Frau und Mann. Um den BMI zu ermitteln, wird das Körpergewicht in Kilogramm (kg) durch die Körpergröße in Meter (m) zum Quadrat geteilt. Dieser Wert sollte laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bei Frauen optimaler Weise zwischen 19 und 24 liegen. Bei Männern spricht man bei einem BMI Wert zwischen 20 und 25 von Normalgewicht. Ab einem Wert von 18 und darunter spricht die DGE von Untergewicht. Liegt der BMI bei 25 (Frauen) oder 26 (Männer) und darüber, spricht man von Übergewicht. Laut Klassifizierung der DGE spricht man ab einem BMI von 30 von starkem Übergewicht oder Adipositas.
Sind Sie übergewichtig oder ist Ihr Körpergewicht völlig normal für Menschen Ihrer Größe? Eine zuverlässige Antwort liefert der Body Mass Index (BMI), der sich aus einer simplen Formel ergibt.

Keine Sorge, Sie müssen nicht selbst rechnen - geben Sie einfach Ihre Körperdaten in die folgenden Felder ein und klicken Sie auf „Auswerten“.

Zentimeter
Kilogramm
Einfach hineinschlüpfen
Langärmelige Bluse im minimalistischen allover Ornamentprint zum lässigen Hineinschlüpfen.
ANZEIGE
Menstruationstasse
Menstruationstasse: Eklig oder super?
Menstruationstasse: Eklig oder super?
Alternative zu Tampon & Co

Die Menstruationstasse stellt eine Alternative zu Tampons und Binden dar. Sie soll hygienischer, preiswerter und umweltbewusster sein als die klassischen Damenhygieneprodukte.

Shred: Wie gut ist die Diät?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Das Programm im Selbstversuch

Wie gut ist die gehypte 'Shred'-Diät in der Praxis? Kann das Sechs-Wochen-Programm halten, was es verspricht? Wir haben den Selbstversuch gemacht.

ABNEHMEN
Veganer werden
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Veganer werden: So geht's

Überlegen Sie, komplett auf tierische Produkte zu verzichten? Wir zeigen, wie die Umstellung zum Veganismus aussehen kann und was Sie dabei beachten müssen.

Abnehmen durch Stehen
Stehen Sie sich schlank!
Stehen Sie sich schlank!
So purzeln die Pfunde

Bei dieser Diät müssen Sie nicht hungern. Das Einzige, worauf Sie verzichten müssen, sind Stühle. Aber wie effektiv ist das Abnehmen im Stehen?

FITNESS
Yoga für den Rücken
Schnelle Yoga-Übungen für den Rücken
Schnelle Yoga-Übungen für den Rücken
Schmerzfrei in zehn Minuten

Yoga für den Rücken hilft Ihnen dabei, Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich zu lösen und die Muskulatur im Rücken auf sanfte Weise zu stärken.

Detox-Yoga
Detox-Yoga: Entgiften Sie mit Yoga!
Detox-Yoga: Entgiften Sie mit Yoga!
Entschlacken mit Yoga

Detox-Yoga besteht aus speziellen Übungen, die vor allem die Bauchorgane stimulieren und Ihnen so dabei helfen, Giftstoffe leichter loswerden.

GESUNDHEIT
Veganer werden
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Veganer werden: So geht's

Überlegen Sie, komplett auf tierische Produkte zu verzichten? Wir zeigen, wie die Umstellung zum Veganismus aussehen kann und was Sie dabei beachten müssen.

Vegan: Was ist das?
Was ist eigentlich vegan?
Was ist eigentlich vegan?
So ernähren sich Veganer

Knapp eine Million Deutsche leben vegan. Doch nicht alle können mit diesem Begriff etwas anfangen. Was essen Veganer, was nicht? Warum machen sie das und leben sie dadurch wirklich gesünder als andere?