LEBEN LEBEN

Tödlicher Unfall nach Babynews: Werdender Vater von Parkschranke erschlagen

Tödlicher Unfall nach Babynews: Werdender Vater von Parkschranke erschlagen
Rachael Cross und Will Page waren ein glückliches Paar. © Bulls | South West News Service, Facebook

Einen Tag vor seinem Tod hat Will mit seiner Familie auf die Schwangerschaft angestoßen

Wills Leben hatte gerade einen Höhepunkt erreicht. Am Vorabend war er bei seiner Familie, um mit ihr zu feiern. Der 22-Jährige und seine Freundin waren glücklich, die 21-jährige Rachael ist schwanger. Doch nur einen Tag später schlägt das Schicksal zu: Will wird von einer Parkschranke erschlagen, stirbt noch am Unfallort.

Wie es genau zu dem Unfall kam, konnte die Polizei nicht ermitteln. Fest steht: Der junge Automechaniker wollte seinen Wagen reparieren, einen Peugeot 106 GTI. Als er das Parkplatzgelände in Ilkeston/Derbyshire mit den Firmenwagen verlassen wollte, schlug die Parkschranke zu und krachte durch die Windschutzscheibe. Will hatte keine Chance.

Familie und Freunde können die schicksalhafte Wendung in Wills Leben kaum fassen "Gerade noch hat er jedem erzählt, dass er ein Kind bekommt - und dann passiert das", sagte Brian Page, Wills Vater, dem 'Mirror'. Selber Vater zu werden war für Will das Größte. Er war bei Freunden und Kollegen sehr beliebt, der Verlust trifft alle hart. Wills Freunde wollen jetzt noch seinen letzten Job erledigen und sein Auto reparieren.

Wills Freundin Rachael Cross ist erst in der achten Woche schwanger. Sie trauert um den Vater ihres Babys. Familie und Freunde haben jetzt bei 'Gofundme' eine Spendenseite aufgesetzt, um Geld für die Beerdigung zu sammeln – und für Wills kleine Familie. Denn vor allem Rachael und ihr Kind werden Will Page schmerzlich vermissen.

Anzeige