TIERE TIERE

Tierkommunikation: Diese Frau sagt, sie könne mit Tieren sprechen

Kann diese Frau mit einem toten Tier sprechen?
Kann diese Frau mit einem toten Tier sprechen? Tierkommunikation soll man lernen können 00:03:08
00:00 | 00:03:08

Tierkommunikation kann man lernen

Sophia Eickelpoth-Rauer ist gelernte Tierkommunikatorin und stellt für jeweils zehn Euro eine Frage an Ihr Tier - egal ob tot oder lebendig. Und darauf kriegt sie sogar eine Antwort. Das klingt verrückt? Allerdings!

Angeblich soll Tierkommunikation wirklich funktionieren. In einer Ausbildung zur Tierkommunikatorin habe Sophia gezielt gelernt, wie sie durch Laute und Worte und mit der Kraft ihrer Gedanken Kontakt zu den Tieren aufnehmen kann. Bei ihrem herzkrankem Pferd glaubt Sophia zum Beispiel nach der Kommunikation zu wissen, dass es eine Auszeit möchte.

Wir haben die junge Frau zu Sabine Wilcke begleitet, der nach dem Tod ihres geliebten Hundes Billy Bob auch nach drei Jahren noch viele Fragen im Kopf rumschwirren. Sie musste das Tier nach einem Gehirnschlag einschläfern lassen. Doch bis zur letzten Sekunde versuchte Billy Bob damals seinen Tod zu verhindern und versuchte noch am Tag seiner Einschläferung mit letzter Kraft in der Tierarztpraxis wieder vom Tisch zu springen. Seine Besitzerin plagen seitdem Zweifel.

Kann man wirklich mit toten Hunden sprechen?

"Was mich bis heute beschäftigt ist die Frage, warum er nicht loslassen konnte", erzählt sein Frauchen. Und genau diese Frage soll Tierkommunikatorin Sophia nun klären. "Ich nehme gleich energetisch Verbindung auf, über das dritte Auge, das jeder hat. Das kann man sich als Art brücke vorstellen, über die ich dann jede Frage stellen", so die Hundeflüsterin. Alles was sie dazu braucht, ist ein Foto des Hundes.

Ob sie es geschafft hat, die Verbindung mit Billy Bob aufzubauen und was sie sonst noch über ihren Beruf als Tierkommunikatorin erzählt, sehen Sie im Video!

Anzeige