TIERE TIERE

Tierische Rettungsaktion: Feuerwehr befreit Babykatzen aus Kanal

Beim Spielen durch die Regenrinne gefallen

Diese beiden Kätzchen aus Mechernich (NRW) hatten Glück im Unglück: Beim Spielen sind sie wohl durch eine Regenrinne gefallen und waren drei Tage lang in der städtischen Kanalisation gefangen. Durch lautes Miauen versuchten sie, auf sich aufmerksam zu machen: Mit Erfolg – die Katzen wurden gehört und gerettet.

Als eine Anwohnerin auf das klägliche Miauen der beiden kleinen Katzen aufmerksam wird, ruft sie sofort die Feuerwehr. Die rückt daraufhin mit spezieller Technik an: Mit einer 35.000 Euro teuren Kamera prüft sie normalerweise Kanäle auf ihre Dichtheit. Dieses Mal retten sie jedoch damit zwei Katzenleben. Ganz vorsichtig bewegen die Feuerwehrmänner die Kamera auf die eine Katze, die im Rohr sitzt, zu und schieben sie damit langsam zurück.

Nachdem das erste Kätzchen wieder in Freiheit war, kam das andere einen Tag später ganz von alleine aus dem Rohr gekrochen. Namen haben die beiden noch nicht, aber Reiner Bauer vom Tierheim nennt sie jetzt schon liebevoll seine "beiden Kanalratten".

Anzeige