'The Perfect Body': Online-Petition gegen 'Victoria's Secret'-Werbekampagne

The Perfect Body': Online-Petition gegen 'Victoria's Secret'-Werbekampagne
Neue 'Victoria's Secret'-Werbung sorgt für Aufsehen

Vorwurf: Modelabel schafft falsches Frauenbild

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt das Unterwäsche-Label 'Victoria's Secret' eine neue Dessous-Kollektion unter dem Namen 'The Perfect Body' heraus. Doch Freunde schafft sich das amerikanische Unternehmen der 'Huffington Post' zufolge damit nicht: Mit einer großen Online-Petition fordern drei US-amerikanische Studentinnen das Unternehmen nun auf, die Werbekampagne zu überdenken.

Das Modelabel Victoria's Secret ist bekannt für seine reizvolle Damenunterwäsche und vor allem für die alljährliche 'Victoria's Secret'-Fashion-Show, bei der bekannte Modelgrößen wie Alessandra Ambrosio oder Candice Swanepoel die neuen Reizwäschetrends vorführen. Die neue Kampagne des Konzerns stößt nun aber nicht nur Frances Black, Gabriella Kountourides und Laura Ferris, den Initiatoren der Petition, sauer auf. Denn auf dem Werbeplakat sind drei junge, dünne und makellose Frauen zu sehen, die so weit von der Durchschnittsfrau entfernt sind, das man sie als perfekten Körper bezeichnen könnten.

Die Petition der Studentinnen fordert nun, dass sich sie Verantwortlichen des Unternehmens bei der Frauenwelt entschuldigen und zugleich Verantwortung für die ungesunde und schädigende Botschaft über Frauenkörper übernehmen soll. Denn die Werbung fördere ein ungesundes Schönheitsideal von Frauen. "Diese Art von Werbung richtet eine unglaublich ungesunde Botschaft über Frauenkörper an die Gesellschaft und fördert Gesundheitsprobleme wie eine ablehnende Körperbewertung, ein schlechtes Selbstbewusstsein und Essstörungen", so Frances Black, die Co-Autorin der Petition.

Auch viele andere Menschen zeigen sich empört und prangern auf dem Twitteraccount 'iamperfect' die Kampagne an. Das Unternehmen Victoria’s Secret hat sich bisher zu den Vorwürfen nicht geäußert.

Anzeige