LEBEN LEBEN

Test: Vollwaschmittel gegen Feinwaschmittel

Brauchen wir wirklich Feinwaschmittel und Co?
Brauchen wir wirklich Feinwaschmittel und Co? Was schont Wäsche wirklich? 00:05:49
00:00 | 00:05:49

Überraschende Ergebnisse beim Waschmittel-Test

Brauchen wir wirklich Vollwaschmittel, Feinwaschmittel, ein Pulver speziell für schwarze Stoffe und wer weiß was noch, um unsere Wäsche schonend zu reinigen? Zwei Tester machen sich daran, diese Frage ganz praktisch zu beantworten - mit einer Marathon-Wäsche!

Die Studenten Romina und Kevin haben sich bereit erklärt, 24 Waschgänge am Stück auszuführen. Das entspricht ungefähr der Belastung, die unsere Kleidung in einem halben Jahr ertragen muss. In einem Waschsalon werden vier Maschinen belegt: Zwei mit identischer Kleidung laufen die ganze Zeit bei 30 Grad mit Vollwaschmittel und Feinwaschmittel, zwei weitere werden mit schwarzen Textilien befüllt, die mit Vollwaschmittel und Schwarzwaschmittel gereinigt werden.

Expertin Angelika Groth ist seit 30 Jahren geprüfte Hauswirtschafterin. Sie soll für unseren Test erkennen, welche Wäsche die Prozedur besser überstanden hat.

Das Ergebnis überrascht alle: Bei den bunten Sachen liegt das Vollwaschmittel vorn. Es hat die Farben besser geschont als das Feinwaschmittel. Wir hatten für den Vergleich allerdings auch ein Vollwaschmittel ohne Bleiche ausgesucht.

Das Vollwaschmittel überzeugte auch bei den schwarzen Sachen. Teures Schwarzwaschmittel ist offenbar überflüssig. Es ließ sich kein Unterschied zwischen den gewaschenen Kleidungsstücken feststellen.

Falls Sie nicht genau wissen, ob ihr Vollwaschmittel Bleiche enthält, schauen Sie einfach auf die Zutatenliste. Als Bleiche werden in den meisten Fällen Perborate und Percarbonate verwendet. Ein schonendes Vollwaschmittel sollte diese Stoffe nicht enthalten. Für weiße Wäsche, die ab und zu gebleicht werden soll, geben Sie einfach etwas Fleckensalz hinzu.

Anzeige