SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Tess Holliday: Schwangeres Plus-Size-Model kämpft für Toleranz

Schwangeres Plus-Size-Model kämpft für Toleranz
Schwangeres Plus-Size-Model kämpft für Toleranz #effyourbeautystandards soll aufklären 00:01:25
00:00 | 00:01:25

Schwangere Tess Holliday macht anderen Frauen Mut

Plus-Size-Model Tess Holliday ist schwanger! Eine tolle Nachricht, die sie auf Instagram mit der ganzen Welt teilen möchte. Doch online erntet sie viele Anfeindungen. Jetzt wehrt sich die junge Mutter und macht kurvigen Frauen Mut.

Tess Holliday trägt Kleidergröße 52 und ist absolut im Reinen mit ihrem Körper. Bereits zum zweiten Mal wurde das Plus-Size-Model vom amerikanischen Time Magazine zu einer der erfolgreichsten Personen im Internet gewählt. Doch wer sein Leben online mit anderen teilt, stößt hin und wieder auch auf Kritik. So auch, als die Amerikanerin stolz ihren schwangeren Körper im achten Monat auf Instagram präsentierte. Verletzende Kommentare und Vorwürfe ließen nicht lange auf sich warten. Darin heißt es unter anderem, dass man ihren Babybauch bei ihrem Körperumfang gar nicht erkennen und sie die Gesundheit ihres Kindes durch ihr Übergewicht gefährden würde.

Tess trotzt den schlimmen Kommentaren und erklärt, dass es ist okay ist, nicht den perfekten Babybauch zu haben und sie und ihr ungeborenes Kind völlig gesund seien. Tess plädiert für mehr Toleranz dafür, dass es Frauen mit verschiedenen Körpern und in ebenso verschiedenen Größen gibt und eine werdende Mutter nicht nur schön ist, wenn sie den perfekten ‚Basketball-Bauch‘ hat. Wie toll eine Frau mit Kleidergröße 52 aussehen kann, zeigt das Video.

Dicke Menschen sind schön!

Als Aktivistin für ein positives Körpergefühl und mehr Vielfalt und Akzeptanz in der Modewelt gründete das H&M-Model die Facebook-Seite ‚Effyourbeautystandards‘ und möchte übergewichtigen Menschen zeigen, dass dick nicht hässlich bedeutet, denn: Auch dicke Menschen sind schön!

Anzeige