FAMILIE FAMILIE

Teenies wollen Tattoos wie Justin und Rihanna

Die Tattoos der Stars

Aussehen wie ihr Star - dafür tun etliche Teenies viel. Sich nur so zu stylen wie das Idol reicht vielen nicht, sie wollen auch die gleichen Körperbilder. Selbst die Tätowierer beklagen jetzt, dass immer mehr Jugendliche zu ihnen kommen, um sich zum Beispiel die Tattoos von Rihanna oder Justin Bieber nachstechen zu lassen! Doch selbst die, die damit Geld verdienen, raten den Teenies von diesem Trend ab.

Teenies wollen Tattoos wie Justin und Rihanna
Wenn Rihanna oder Miley sich ein neues Tattoo stechen lassen, rennen die Teenies auch zum Tätowierer.

22 Tattoos soll Sängerin Rihanna haben. Miley Cyrus ist mit 20 Stück nah dran und Justin Biebers Körper schmücken immerhin 17 Körperbilder. Klar, dass da das Tattoo-Fieber auch bei unseren Teenies ausgebrochen ist. Viele Fans laufen mit den Motiven der Stars zum Tätowierer um die Ecke, um sich ebenfalls eines der Bilder stechen zu lassen. Die vielen Sternchen im Nacken von Sängerin Rihanna sind zum Beispiel ein absoluter Renner. Doch immer mehr Tätowierer versuchen, der jungen Kundschaft davon abzuraten. "Jeder ist individuell, jeder sollte sich selbst treu bleiben und keine Kopie von jemand anderem sein", meint Tattoo-Frau Ronja Block.

Denn auch, wenn man's im jugendlichen Leichtsinn manchmal nicht wahrhaben will: Es könnte irgendwann der Tag kommen, an dem man Miley Cyrus zum Beispiel nicht mehr ganz so cool findet wie damals als Teenie - und dann könnte einem so ein Tattoo mal peinlich werden ...

Anzeige