LEBEN LEBEN

Teenager nimmt 93-jährige Urgroßmutter mit zum Abschlussball

Was wäre die Welt nur ohne fürsorgliche Omis?

Die Mädchen glänzen in langen Kleidern, die Jungs im feinen Zwirn: Keine Frage, die Prom-Nacht ist einer der Höhepunkte im Leben eines amerikanischen Teenagers. Ohne eine Begleitung zum Abschlussball der High School zu gehen ist ein No-Go! Da bleiben viele lieber zuhause. So auch Drew Holm aus Indiana.

Der Teenager wollte sich am Abend seines Abschlussballs lieber in seinem Zimmer verkriechen, da er keine Begleitung hatte. Doch das ließ seine Urgroßmutter Katie Keith nicht zu und machte den Abschlussball für ihren Enkel zu einem ganz besonderen: Nachdem Drew seiner Oma gestanden hatte, dass er keine Freundin habe, die er zum Abschlussball einladen könne, entschied sich die fürsorgliche Uromi, ihren Enkel selbst zum Prom zu begleiten.

Eigentlich sieht die Schulregelung der Crothersville High School in Indiana zwar vor, dass Abschlussball-Begleitungen nicht älter als 21 Jahre sein dürfen, doch für Drew Holm und seine entzückende Begleitung machte die Schule eine Ausnahme. Und für ihren Enkel putzte sich Uroma Katie ganz besonders raus: Sie zog sich ihr schönstes Kleid an und machte den Abend für ihren Enkel unvergesslich! Auf ihrem eigenen Abschlussball war Oma Katie übrigens im Jahr 1940 - vor rund 75 Jahren.

Mittlerweile hat Drew eine Freundin. Zur nächsten Prom-Nacht geht’s dann wahrscheinlich doch ohne die Uromi. Unvergesslich bleibt dieser Ball aber ganz bestimmt!

Anzeige