Taubes Baby hört die Stimmen seiner Eltern und lächelt zum ersten Mal

Der kleine Lachlan kam taub zur Welt

Das erste Lächeln des Kindes ist für viele Eltern ein spezieller Moment. Für die Eltern von dem sieben Wochen alten Lachlan ist es aber ein besonders bewegender Moment: Der Kleine lächelt, als er zum ersten Mal die Stimmen seiner Eltern hört.

Der kleine Lachlan ist das dritte Kind von Michelle und Toby Lever, er hat zwei ältere Schwestern. Die Familie wohnt in der Nähe von Melbourne in Australien. Als Lachlan vier Wochen alt war, stellten Ärzte fest, dass er taub ist. Drei Wochen später bekam er Hörgeräte und kann zum ersten Mal hören. Als er die Stimmen seiner Eltern hört, lächelt er, für sie wohl der schönste Moment. "Als sie die Hörgeräte eingesetzt haben und Lachlan lächelte und sich sein Gesicht aufhellte – das war der magischste Moment in meinem Leben", erklärt seine Mutter Michelle im Interview mit der 'Daily Mail Australia'. "Nie war ich glücklicher im Leben."

Den Augenblick, als sein Sohn ihn zum ersten Mal hört, hat Toby Lever im Video festgehalten. Die Bilder entstanden im Juli 2012, veröffentlicht haben die Eltern sie erst vor wenigen Tagen - um anderen Eltern Mut zu machen. Im Mai feierte der kleine Junge Geburtstag. "Er ist eine große Quasselstrippe. Er ist erst zwei, brabbelt also viel unverständliches Zeug. Aber wenn er dir etwas erzählt, schafft er es auch irgenwie klarzumachen, was er dir sagt", beschreibt seine Mutter.

Er liebt Musik und Tanzen

Dank seiner Hörgeräte redet der Junge jetzt nicht nur fröhlich darauf los, er hört auch gerne Musik und liebt es zu tanzen. "Er liebt Lieder. Wenn wir im Auto Musik hören, versucht er mitzusingen und schwingt seine Ärmchen herum, als ob er tanzen würde", erklärt Michelle. "Er liebt es, mit seinen Schwestern zu tanzen, es ist wunderbar", schwärmt sie weiter.

Lachlan hatte Glück, dass sein Hörschaden so früh entdeckt wurde. Denn der Zweijährige unterscheidet sich nicht von seinen Altersgenossen, außer dass er Hörgeräte trägt. Der Kleine entwickelt sich völlig normal und auch seine Sprachfähigkeiten entsprechen denen anderer Kleinkinder. "Wir sind extrem stolz auf unseren kleinen Jungen",

Anzeige