GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Tauben erkennen Brustkrebs genauso gut wie Menschen

Tauben - die "Ratten der Lüfte" können Brustkrebs diagnostizieren

Tauben gelten als Symbol des Friedens, der Liebe und christlich als Symbol für den Heiligen Geist. Gleichzeitig sind Straßentauben als "Ratten der Lüfte" verschrien, richten mit ihrem Kot Schäden in Millionenhöhe an. Doch nun hat die Universität von Kalifornien herausgefunden, dass Tauben eine unglaubliche Fähigkeit haben.

Gleichzeitig sind Straßentauben als "Ratten der Lüfte" verschrien, richten mit ihrem Kot Schäden in Millionenhöhe an.
Tauben können Brustkrebs genauso gut diagnostizieren wie Menschen. © dpa, Kay Nietfeld

Dass Tauben außergewöhnliche visuelle Fähigkeiten haben, ist schon länger bekannt. Doch Forscher der Universität von Kalifornien setzen Tauben nun ein, um krebsbefallenes von gesundem Brustgewebe zu unterscheiden – mit dem Ergebnis, dass sie das genauso gut können wie Menschen. Je nach Methode erreichen die Tauben eine Erfolgsquote von bis zu 99 Prozent.

Unter der Leitung von Professor Richard Levenson unternahmen die Forscher die Experimente. Acht Tauben wurden 144 Brustgewebe-Bilder gezeigt und die Vögel konnten einen blauen oder gelben Knopf drücken, um auszudrücken, ob das Gewebe krebsbefallen ist oder nicht. Lagen sie richtig, bekamen sie Futter als Lohn. Lagen sie falsch, bekamen sie das Bild erneut vorgelegt, bis es richtig gedeutet wurde. "Mit etwas Training und dem Belohnungsmechanismus mit der Nahrung können Tauben Bilder von gutartigem und bösartigem menschlichem Brustgewebe genauso gut unterscheiden wie Menschen", so Levenson zur 'International Business Times'.

Tauben könnten helfen, neue Technik zu entwickeln

Nach 15-tägigem Training hatten die Vögel ihre Genauigkeit von 50 auf 85 Prozent gesteigert. Um auszuschließen, dass die Tauben sich die Bilder einfach merkten, tauschten die Forscher danach die Bilder aus – und die Vögel entschieden bei den neuen Bildern zu 87 Prozent richtig. Nahm man mehrere Tauben für ein Bild zur Abstimmung, erhöhte sich ihre Trefferquote auf 99 Prozent.

Tauben werden wohl niemals alleine Brustkrebs diagnostizieren dürfen – aber falls die Forscher herausfinden können, wie die Tauben sich die Fähigkeit angeeignet haben, könnte das helfen, neue technische Methoden zur Bestimmung von Krebs zu entwickeln.

Woran erkennt man Brustkrebs? Im Video zeigen wir Ihnen, bei welchen Symptomen Sie hellhörig werden sollten und sich von einem Arzt untersuchen lassen sollten.

Anzeige