Tangermünde

Tangermünde
© Tangermünde, Tag 1

Im Herzen von Sachsen-Anhalt

Für die letzte Station unserer Reise durchfährt der Bus den Osten von Deutschland und hält im Herzen von Sachsen-Anhalt - in Tangermünde. Die Junggesellen Tim, Michael und Frank leben dort. Sie hoffen eine der Single-Frauen aus dem Bus voller Bräute für sich gewinnen zu können.

Seinen Namen verdankt Tangermünde dem Fluss Tanger, der hier in die Elbe mündet. Urkundlich schon 1257 erwähnt, war die Gemeinde über die Jahrhunderte hinweg oft Sitz von Kaisern und Kurfürsten. Viele zahlreiche Bauwerke der Backsteingotik, wunderschöne Fachwerkbauten und Burgen künden noch heute von dieser Zeit.

Trotz dieser optischen Attraktionen ist der demographische Wandel nicht spurlos an der Perle der Altmark vorüber gegangen. So kommt eine Studie der Bertelsmann Stiftung zu dem Ergebnis, dass auch Tangermünde zu den Gemeinden gehört, die unter Alterung und massiver Abwanderung leiden. Ein Grund mehr, den Bus voller Bräute hier halten zu lassen.

Heute bietet Tangermünde von der Kreativwerkstatt über die Oldtimerbande bis hin zum Ruderklub so ziemlich alles, was das Vereinsleben lebendig und interessant macht. Anziehungspunkt für viele Besucher ist auch der historische Festumzug Kaiser Karl IV. und seiner Gemahlin, der einmal jährlich zu bestaunen ist.

Anzeige