LEBEN LEBEN

T-Shirt mit Warn-Botschaft: "Finger weg, Jungs, das ist mein Vater!"

Vater findet neue Wege, seine Tochter zu beschützen

Väter und Töchter - das ist oft eine ganz besondere Beziehung. Sehr innig. Aber wenn die Mädels dann auf einmal groß werden und auch andere Männer toll finden, dann gibt es gern mal Probleme. Dieser australischer Bodybilder hat sich etwas ganz Spezielles ausgedacht, um seine süße Kleine möglichst lang von bösen Jungs zu beschützen.

T-Shirt mit Warn-Botschaft: "Finger weg, Jungs, das ist mein Vater!"

"Finger weg, Jungs! Das ist mein Papa", so steht es auf dem T-Shirt, dass das kleine blonde Mädchen auf dem Foto trägt. Dazu das Foto des durchtrainierten Papas mit freiem, muskelbepackten Oberkörper. Das Foto geht zurzeit im Netz herum und wurde bereits tausendfach geklickt und kommentiert. Die Botschaft ist eindeutig: Wer mein geliebtes Töchterlein erobern will, muss erst einmal an mir vorbei. Der muskelbepackte Vater scheint ziemlich begeistert von seiner Idee zu sein (beim Töchterchen sind wir uns nicht so sicher) und die zahlreichen positiven Kommentare seiner Geschlechts- und Leidengenossen zeigen, dass er damit einen Nerv getroffen hat.

Psychologe Michael Thiel ist darüber wenig erstaunt: Das erste Mal, dass die Tochter einen Mann nach Hause bringe, sei für den Vater ein schockierendes Erlebnis. Wird doch der König, respektive der allseits geliebte einzige Mann im Leben seiner Tochter, von seinem Thron gestoßen. "Es geht so nach dem Motto, der König ist tot, hoch lebe der König. Der Vater wird vom Thron gestoßen, es ist plötzlich ein anderer Mann da, den die Tochter auch liebt und das ist eine harte Nuss, die Männer da zu knacken haben."

Tja, liebe Männer, da müsst ihr wohl ganz tapfer sein. Und die ganze Angelegenheit sportlich sehen. Oder vielleicht mit etwas Humor. Und das ist es vielleicht auch, was sich hinter dem T-Shirt verbirgt. Ein Scherz. Aber mit einem klitzekleinen Kern Wahrheit. Wie bei so vielem im Leben. Und wenn das kleine Mädchen das T-Shirt jetzt noch so bereitwillig trägt, zeigt doch, dass ihr Daddy bis lang noch ihre Nummer eins ist. Also, genieß die Zeit, Dad!

Anzeige